Angeschaut: Frostgrave – Spellcaster Issue 2

Nach Issue 1 werfe ich heute einen Blick auf die zweite, (inzwischen) 36seitige Ausgabe des Frostgrave Magazins Spellcaster. Von optischer und layouttechnischer Qualität gleicht sie Ausgabe Eins, kommen wir also zum Inhaltlichen, wo es sofort mit den bereits erwähnten „Dragons!“ losgeht, welche in vier Alterskategorien unterteilt werden (Je älter, desto krasser natürlich).

McCullough stellt bereits im Vorwort klar, dass Drachen für ihn eigentlich viel zu overpowered sind, er aber immer wieder auf das Thema angesprochen wird. Seine hier vorgestellten Ungetümer sind also keine gutgebalanceten HighLvl-Encounter, die mal etwas Schmackes in die Runde bringen sollen, sondern tatsächlich Ungetüme, die neben ein paar Magiern und ihren Handlangern wohl gleich auch noch 1-2 Bezirke Felstads nebenbei einäschern können.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Angeschaut, Frostgrave, Rezi, Spellcaster | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Frostgrave – Spellcaster Issue 1

Ich habe mir mal die erste Ausgabe von Spellcaster, das inoffizielle Magazin/Supplement zu Ospreys Frostgrave, angeschaut.
Inoffiziell, weil es sich hier zwar um Bonusinhalte zu Frostgrave/Ghost Archipelago von Autor McCullough persönlich handelt, diese jedoch nicht unter Ospreys Flagge herausgegeben werden.

Stattdessen vertreibt McCullough diese Sammlungen aus losen Regelerweiterungen, einzelnen Szenarios und kleinen Mini-Kampagnen in Eigenregie über Wargamevault – einfach, weil jedes für sich nicht für ein eigenständiges Verlagsprodukt reichen würde.

Doch genug Hintergrundsülze, kommen wir mal zum Wesentlichen.

Rein optisch kann Spellcaster für seine knapp 5 Euro schon mal überzeugen. Die von mir georderte, 30seitige Totholzvariante der ersten Ausgabe ist ein Vierfarbdruck mit wargamevaulttypischer Klebebindung.

Noch besser wird es, wenn man sich mall die Inhalte anschaut.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Frostgrave, Osprey, Regeln, Rezi, Spellcaster | Hinterlasse einen Kommentar

DIY Dungeon Furniture

Es gibt umfangreiche Sortimente von den verschiedensten Herstellern, um einen Dungeon mit Mobiliar zu füllen:
Ob Regale, Labortische, Feuerschalen, Waffenständer oder Altäre – gefühlt jeder Kram ist irgendwo bei irgendwem erhältlich. Die Preisespanne bewegt sich hier meist zwischen fair, verkraftbar oder auch unverschämt.

Dabei ist selbstgemachtes Miniatur-Mobiliar eigentlich kein großer Akt – ein paar Bastelutensilien und etwas Fummelarbeit, mehr ist das nicht.

Nicht falsch verstehen – ich stehe total auf Fertig-Mobiliar, doch ab und an kann man sich ruhig mal aufraffen und selber was werkeln:
Es geht schnell, spart deutlich Kohle und macht auch noch Spaß.

So geschehen letzten Freitag: „Eigentlich bräuchte ich für meinen Biggest Dungeon noch viel mehr Krams, um alles vollzustellen“, kam mir da schon wieder in den Sinn. „Tische wären mal gut.“

Gesagt getan.
Da ich immer noch über massig Styrodurvorräte verfüge, habe ich mir schnell ein paar Tischplatten und die dazugehörigen Beine zurecht geschnitten und mit dem Bleistift texturiert:

FurnitureA01
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Dungeon, Dungeon Furniture, MyBiggestDungeon, Tutorial | Hinterlasse einen Kommentar

Schnell und billig: Miniatur-Kerzen selbstgemacht

Kerzen im 28mm zu kaufen, kann ganz schön ins Geld gehen, wie man nach etwas Recherche im Netz schnell feststellen kann.
Da kosten ein paar Kerzengrüppchen gleich 5 bis 10 Euro – uff.

Da ich meinen Biggest Dungeon an einigen Stellen allerdings etwas üppiger mit Kerzen ausstatten wollte, musste eine andere Lösung her:

details3

Sieht doch ganz gut aus.
Und kostet so gut wie gar nichts. Dazu geht diese Methode auch noch richtig fix.

Was man braucht?
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Dungeon Furniture, Greenstuff, MyBiggestDungeon, Tutorial | Hinterlasse einen Kommentar

Making of My biggest Dungeon

Mein (bislang) größter Dungeon hat mich 10 Nachmittage, Styrodur und Leim gekostet. Für Interessierte oder ähnlichartige Bauvorhaben hier nun mein Tutorial dazu 🙂

Die Idee für diese modulare Dungeonwand-Bauweise hat mehrere Entwicklungsschritte hinter sich:
Erstmalig hatte ich diese Bauweise aus H-förmigen Segmenten bei meinem modularen Bunker verwendet. Schon damals dachte ich, dass man das auch gut mit Dungeonwänden bewerkstelligen könnte, doch da ich zu dieser Zeit auch an wandlosen Dungeonbodenplatten werkelte, verwarf ich die Idee wieder.

Kurz darauf erschien das Dungeon-Set von Urban Matz und ich dachte: „Jip, das wäre der Plan gewesen. Sieht echt gut aus“.

Lange Rede, kurzer Sinn – nachdem mir ein Kumpel neulich ein paar massive Styrodurbaustellenreste mitgebracht hatte und ich das Zeug nun irgendwie verkleinern musste, entschied ich mich vorletzten Freitag dazu, das Projekt H-Dungeon doch noch anzugehen.
Hier nun also der Bericht dazu.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, Dungeon, Hartschaum, Mantic Games, Modular, MyBiggestDungeon, Tutorial | 2 Kommentare

My biggest Dungeon

10 Hobbytage, über 4000 Hartschaumsteine und jede Menge Leim – ich hab in den letzten Tagen wirklich rangeklotzt, doch nun ist es vollbracht und ich präsentiere…

titel

Doch der Reihe nach.
Als Skirmish- sowie Rollenspieler gehören Dungeons für mich oftmals zum wöchentlich Brot. Viele Jahre reichte mir die beschreibbare Battlemat, doch mit der Rückkehr in 28mm Gefilde wuchs auch der Wunsch nach Dungeongelände.

Schon vor Monaten fing ich an, entsprechendes Mobiliar & Co mir Stück für Stück zuzulegen, zum Jahreswechsel werkelte ich dann an meinen wandlosen Bodenplatten.

Doch irgendwie fehlten mir die Wände.
Da ich aber modulare Dungeon-Spielplatten nicht wirklich für zweckmäßig halte, entschied ich mich für modulare Wände only.

Tja – und jetzt habe ich nach nicht mal zwei Wochen schwubdiwupp einen fetten, modularen Dungeon, der nicht mal wirklich was gekostet hat 🙂

total4

Im Handumdrehen kann ich jetzt Räume, Gänge & Co aufstellen – es ist ein Fest!
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, DIY, Dungeon, Modular, MyBiggestDungeon | Hinterlasse einen Kommentar

I’ve got the tower..!

Fertig ist er endlich geworden – mein Wehrturm von Ostern.

20180405_150754_resized

Die Grundierung mit einem Gemisch aus schwarzer Abtönfarbe, Wasser und Leim hat sich über einen ganzen Tag lang hingezogen, da in den zahlreichen Vertiefungen und Steinspalten sich immer wieder noch weisse, ungefärbte Stellen versteckten, die man in der Regel aber erst nach dem Trocknen und auch nur aus einem bestimmten Blickwinkel entdeckt.

turmgrund1

So war ich immer wieder zwischendurch mal am Nachbessern und irgendwann am Abend erst war der Turm dann vollends schwarz.

turmgrund2

Am nächsten Tag ging es mit der Farbe weiter. Ich habe dem gesamten Mauerwerk erstmal einen Farbton in Anthrazit verpasst, danach habe ich die Holzbodendielen eingefärbt und trockengebürstet.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Battlereport, Bemalen, DIY, Terrain | Hinterlasse einen Kommentar

Tutorials und Turm in Sicht

Da die Tutorials auf diesem Blog ganz schön verstreut sind, habe ich den ganzen Artikeln mal eine eigene Rubrik in der Menüleiste verpasst – quasi ein Index all meiner Bastelanleitungen.

Bei meinem Wehrturm ist die letzte Begrünung getrocknet, doch Fotos müssen noch angepasst und zugeschnitten werden – demnächst also mehr 😉

watchtower

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Difficult Ground

Broken Terrain ist immer praktisch – es beeinflusst die Mobilität von Miniaturen, ohne dabei deren Sichtlinien einzuschränken.

difgrou9

Hinzu kommt, dass es jeden Spieltisch optisch auch etwas aufbessert. Hauptsache, es ist auch groß genug, um spieltechnisch relevant zu sein.

diffgrou10

Da ich neulich sowohl etwas Zeit und auch alle Bastelutensilien (eh) beisammen hatte, entschloss ich mich spontan, etwas „schwieriges Gelände“ zu erstellen.

diffgrou11

Zunächst habe ich mir einen 3mm dicken MDF-Rest geschnappt, das Ganze etwas organisch zugeschnitten und die Ränder feingeschliffen. Anschließend habe ich ein paar flache, felsenartige Sytrodurresste sowie Dekosteine auf das Base geklebt – alles ohne hohen Zacken & Co, schließlich sollte das ja kein Gebirge werden, sondern mit Miniaturen bestückbar sein.

difgrou1

Nachdem diese grobe Felsenschicht fertig war, kam ordentlich Holzleim in die Zwischenräume, anschließend wurde alles mit kleineren Steinchen und Vogelsand bestreut.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Terrain, Tuft, Tutorial | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Turm über Ostern

Letzten Freitag fiel mir ein rechteckiger MDF-Rest in die Hände, dessen Größe mir irgendwie zusagte. Also überlegte ich, was man denn daraus gut basteln könnte.

Ein schicker Wehrturm hatte mir schon immer gefehlt, daher schnappte ich mir schließlich einen älteren Styrodurquader, „höhlte“ ihn mit dem Heißdrahtschneider aus und machte mich ans Werk.

20180331_144714_resized

Das Ganze ist dann ziemlich schnell etwas ausgeartet.
Ich schnitt und texturierte wie ein Blödmann kleine Hartschaumziegel und klebte sie Steinchen für Steinchen auf den Rohbau.

20180401_123850_resized
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, DIY, Hartschaum, MDF, Terrain, Work in progress | Hinterlasse einen Kommentar