DIY Guillotine

Heute nur was kleines, once again aus Hartschaum – eine Guillotine:

gu1

Der Bau ging ziemlich fix – eine Liegefläche ausgeschnitten, mit der Drahtbürste strukturiert, ebenso wie das Podest darunter.

gu2

Gleichsam wurde mit der Halsauflage und den drei Balken verfahren. Das Fallbeil selbst besteht aus stabiler Pappe.

Hier noch ein Größenvergleich mit Miniaturen:

gu3

Also dann…ZACK!

Veröffentlicht unter 28mm, Bastelreport, DIY, Hartschaum | Hinterlasse einen Kommentar

Betrachterbetrachtung

Heute mal ein Beholder, dem ich wirklich lange hinterher rennen musste, um nur den „normalen“ Preis von 5 Euro zu zahlen (meistens wird der für dreiste 15 – 35 Euro verhökert).

beholder1

Das ganze Teil steht auf einem durchsichtigen Plastikständer, den man während der Bemalung besser abkleben sollte.

beholder3

Zusätzlich im Pack enthalten sind noch ein paar Augen mit Spelleffekten, die ich aber nicht so passend fand, so dass ich mich für die neutralen, nichtzaubernden Glubscher entschieden habe.

beholder2

Die gezackten Schädelschuppen werden hier und da noch von ein paar hornartigen Auswüchesen durchbrochen, für die ich einen Zahnlook wählte.

beholder4

Schön ist auch das detaillierte Maul, welches ich am Ende noch mit Glazlack vollspeichelte.

beholder5

Das Hauptauge hat eine vorgegebene Pupille, die Blickrichtung ist also nicht frei wählbar.

Ich mag diesen Brocken auf jeden Fall 🙂

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Fantasy | 2 Kommentare

Wasserelementar von Reaper

Erst rumtönen und dann nicht liefern – tztztz. Man ist aber auch immer sehr beschäftigt, daher geht es jetzt erst mit meiner 2018er Auslese weiter.

Diesmal: Ein Wasserelementar von Reaper.

wael1

Das Teil besteht aus blauem, halbdurchsichtign Kunststoff, was ich erstmal mit blauem Wash eingefärbt hatte. Danach wurde in hellblau/weiss trockengebürstet.

wael2

Schließlich kam für den Nasseffekt noch Glanzlack drauf, fertig ist der feuchte Albtraum.

wael3

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Glanzlack, Reaper Miniatures, Wassereffekt | Hinterlasse einen Kommentar

Schwarzes Brett

Nein, kein wirklich schwarzes Brett, nur im übertragenen Sinne – ein Nachrichtenaushang, ob für Kopfgelder, Proklamationen oder lukrative Aufträge.

sign5

Ich wollte schon immer mal so ein Signpost machen, irgendwie ging das aber immer unter. Als ich dann neulich in einem YouTube-Video abermals darüber stolperte, dachte ich: Reicht jetzt. Machste auch mal.

sign1

Das ganze besteht lediglich aus dünn geschnittenem Hartschaum, der mit Hilfe einer Drahtbürste eine feine Holzmaserung verpasst bekam.
sign2

Die comichaften, faustgroßen Nägel sind aus einer Greenstuffrestrolle geschnitten.

sign3

Anschließend gab es eine Grundierung mit ModPodge für mehr Stabilität und fertig war die Grundkonstruktion.

sign4

Nach der Bemalung und Beflockung wurden noch ein paar kopierte Zettelchen aufgeklebt (und anschließend mit Mattlack vom dezenten Glanzeffekt des Kopiervorgangs befreit), fertig ist das Schwarze Brett für den Dorfanger.

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, DIY, Fantasy, Greenstuff, Hartschaum, Terrain, Tuft | Hinterlasse einen Kommentar

Schädelbasis

Ein Haufen Totenschädel ist gar nicht so schlecht – er kann eine Brutstätte des Chaos „verschönern“ oder im Rollenspiel als unheilvolle Vorankündigung dienen.
Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Kürzlich habe ich über ebay eine gute Ladung Schädel (130+ Stück) ergattert, die mir als Basis dienen sollte. Allerdings wollte ich nicht all die kleinen Totenköppe für ein paar Haufen aus denselbigen verballern, also bin ich etwas Material schonender vorgegangen, indem ich mir einen Masterhaufen aus Schädeln auf einem Klumpen Greenstuff bastelte.

skulls1

Anschließend habe ich mir eine Form mit Bluestuff (ich liebe das Zeug) gebastelt und diese dann in einem ersten Testlauf mit Milliput befüllt (das Ergebnis sieht man auf dem obigen Bild).

Da mir das Ergebnis gefiel, dachte ich: Mach doch gleich n paar mehr Häufchen (ohne zu wissen, wofür ich die letztendlich wirklich alle brauchen würde). Diesmal griff ich jedoch zu Keramin, einfach schon weil das Zeug nach knapp 30 Minuten ausgehärtet ist und ich nicht tagelang mit (dem noch dazu teureren) Milliput hantieren muss.

Nach ein paar Stunden beschloss ich, dass das erstmal reichen sollte:

skulls2

Schließlich wurde alles noch mit Bleached Bone besprüht, etwas gewasht und gehighlighted.

skulls3

Fertig waren die Schädelhaufen – jetzt muss ich nur noch schauen, wofür ich die eigentlich verwende, aber der Weg war hier eh das Ziel 😉

skulls4

Veröffentlicht unter 28mm, Bluestuff, Greenstuff, Modelliermasse | Hinterlasse einen Kommentar

Kosmische Schrecken

Etwas chtuluider Horror ist immer gut.

Dafür bieten Reaper in ihrer Bones-Reihe auch gleich eine passende Statue an:

horr3

Einfach nur grau grundiert, 1-2 Washes rübergeballert und noch 2x trockengebürstet – fertig ist die Cthulhu-Statue.

Damit es aber nicht nur bei einer steinernen Götze bleibt, gibt es gleich noch ein paar purpune Wolken mit herausschnellenden, alienhaften Schnappern von Mantic dazu:

horr1

horr2

Die Schnapper haben am Ende noch etwas Glanzlack für die Ekelschleimoptik bekommen.

horr4

horr5

Dumm gelaufen…

horr6

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Mantic Games, Miniaturen, Reaper Miniatures | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Sister Hazel – Pestdoktorin von Reaper

Von Reaper Miniatures erschien vor ein paar Wochen die Miniatur Sister Hazel, welche einige Ähnlichkeiten zu der Pestdoktorin aus Darkest Dungeon aufweist:

hazel1

Ich konnte bei der feschen Maske nätürlich nicht lange widerstehen. Die Zinnmini hat an ihrem Gürtel ein (Kräuter?)Täschchen sowie zwei Phiolen mit plagenbannenden Elixieren, eine dritte hält sie wurfbereit in der Hand (den Korken hat sie achtlos fallen gelassen).

hazel3

Zum Vergleich hier noch meine andere, inoffizielle Pestdoktorin im Darkest Dungeon Style:

20180827_155336_resized

Veröffentlicht unter 28mm, Angeschaut, Bemalen, Darkest Dungeon, Miniaturen, Reaper Miniatures | Hinterlasse einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Brigand Cutthroats & Bone Defender

Die ersten Minis meiner dritten Darkest Dungeons Lieferung haben Farbe bekommen – die Brigand Cutthroats sowie der Bone Defender:

brigands1

Bei meiner Bemalung habe ich mich an die digitale Vorlage gehalten, weshalb die auch aussehen, als ob ihre Klamotten im Dreierpack günstiger waren 😉

brigands2

Der Bone Defender ist ebenfalls ein gut umgesetztes Modell:

bonedefender1

Selbst an die im Rücken steckenden Pfeile hat man gedacht 😀

bonedefender2

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Darkest Dungeon | Hinterlasse einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Lieferung III

Ach, was mag ich diese Minis zu Darkest Dungeon!

Ich war schon bei der ersten und zweiten Lieferung vollends zufrieden, gestern trudelte meine dritte Bestellung ein und wieder einmal bin ich geradezu „entzückt“:

ddthird

Bei Lieferung 2 war ja mit dem Collector schon 1 Enemy mal dabei, diesmal ist es eine fast (den Bounty Hunter hatte ich auch noch geordert) reine Feindesbestellung geworden:
Ein massiger Swine Chopper, ein fischiger Pelagic Shaman, ein cooler Bone Defender und der Brigand Cutthroat (den ich gleich 3x ordern musste – mag die Figur einfach). Und wieder einmal alles sehr originalgetreu, wenn man sich die Vorlagen anschaut.

ddvorlagen

Der Zusammenbau lief wie am Schnürchen, die Tage kommt dann natürlich Farbe ins Spiel.

Veröffentlicht unter 28mm, Darkest Dungeon | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Gargylen von Reaper und Wizk!ds

Gargylen, jene rudimentär beseelten, steinernen Wasserspeier, welche sich an Brunnen tarnen oder auf schattigen Simsen lauern, hat vermutlich jeder schon kennengelernt, der mal in einem Dungeon spazieren war.
Um für meine Spiele gerüstet zu sein, habe ich mir auch ein paar Gargylen zugelegt – mit einigen Unterschieden, was Preis und Größe angeht.

gargyl1

Das erste Modell (Gargoyle Mortar) stammt aus Reapers Bones-Reihe und kostet 3 Euro – dafür bekommt man eine recht große Mini, die mit ausgespreizten Schwingen auf ein paar steinernen Sockelüberresten kauert.

gargyl5

Die anderen beiden Gargoyles sind von Wizk!ds aus ihrer Nolzurs Marvelous Unpainted Minis Reihe und haben im Doppelpack 4,20 Euro gekostet. Diese Minis sind deutlich filigraner als das Bones-Gegenstück, dafür (bzw. trotzdem) aber auch umso kleiner.

Gefallen tuen mir persönlich beide Varianten – letztendlich ist die Größe Geschmackssache, etwas Varianz kann imho aber eh nie schaden.

Zuletzt noch ein Größenvergleich mit einem Standard-28mm-Menschen.

gargyl10

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Reaper Miniatures, Wizk!ds | Hinterlasse einen Kommentar