Schädelbasis

Ein Haufen Totenschädel ist gar nicht so schlecht – er kann eine Brutstätte des Chaos „verschönern“ oder im Rollenspiel als unheilvolle Vorankündigung dienen.
Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Kürzlich habe ich über ebay eine gute Ladung Schädel (130+ Stück) ergattert, die mir als Basis dienen sollte. Allerdings wollte ich nicht all die kleinen Totenköppe für ein paar Haufen aus denselbigen verballern, also bin ich etwas Material schonender vorgegangen, indem ich mir einen Masterhaufen aus Schädeln auf einem Klumpen Greenstuff bastelte.

skulls1

Anschließend habe ich mir eine Form mit Bluestuff (ich liebe das Zeug) gebastelt und diese dann in einem ersten Testlauf mit Milliput befüllt (das Ergebnis sieht man auf dem obigen Bild).

Da mir das Ergebnis gefiel, dachte ich: Mach doch gleich n paar mehr Häufchen (ohne zu wissen, wofür ich die letztendlich wirklich alle brauchen würde). Diesmal griff ich jedoch zu Keramin, einfach schon weil das Zeug nach knapp 30 Minuten ausgehärtet ist und ich nicht tagelang mit (dem noch dazu teureren) Milliput hantieren muss.

Nach ein paar Stunden beschloss ich, dass das erstmal reichen sollte:

skulls2

Schließlich wurde alles noch mit Bleached Bone besprüht, etwas gewasht und gehighlighted.

skulls3

Fertig waren die Schädelhaufen – jetzt muss ich nur noch schauen, wofür ich die eigentlich verwende, aber der Weg war hier eh das Ziel 😉

skulls4

Veröffentlicht unter 28mm, Bluestuff, Greenstuff, Modelliermasse | Hinterlasse einen Kommentar

Kosmische Schrecken

Etwas chtuluider Horror ist immer gut.

Dafür bieten Reaper in ihrer Bones-Reihe auch gleich eine passende Statue an:

horr3

Einfach nur grau grundiert, 1-2 Washes rübergeballert und noch 2x trockengebürstet – fertig ist die Cthulhu-Statue.

Damit es aber nicht nur bei einer steinernen Götze bleibt, gibt es gleich noch ein paar purpune Wolken mit herausschnellenden, alienhaften Schnappern von Mantic dazu:

horr1

horr2

Die Schnapper haben am Ende noch etwas Glanzlack für die Ekelschleimoptik bekommen.

horr4

horr5

Dumm gelaufen…

horr6

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Mantic Games, Miniaturen, Reaper Miniatures | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Sister Hazel – Pestdoktorin von Reaper

Von Reaper Miniatures erschien vor ein paar Wochen die Miniatur Sister Hazel, welche einige Ähnlichkeiten zu der Pestdoktorin aus Darkest Dungeon aufweist:

hazel1

Ich konnte bei der feschen Maske nätürlich nicht lange widerstehen. Die Zinnmini hat an ihrem Gürtel ein (Kräuter?)Täschchen sowie zwei Phiolen mit plagenbannenden Elixieren, eine dritte hält sie wurfbereit in der Hand (den Korken hat sie achtlos fallen gelassen).

hazel3

Zum Vergleich hier noch meine andere, inoffizielle Pestdoktorin im Darkest Dungeon Style:

20180827_155336_resized

Veröffentlicht unter 28mm, Angeschaut, Bemalen, Darkest Dungeon, Miniaturen, Reaper Miniatures | Hinterlasse einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Brigand Cutthroats & Bone Defender

Die ersten Minis meiner dritten Darkest Dungeons Lieferung haben Farbe bekommen – die Brigand Cutthroats sowie der Bone Defender:

brigands1

Bei meiner Bemalung habe ich mich an die digitale Vorlage gehalten, weshalb die auch aussehen, als ob ihre Klamotten im Dreierpack günstiger waren 😉

brigands2

Der Bone Defender ist ebenfalls ein gut umgesetztes Modell:

bonedefender1

Selbst an die im Rücken steckenden Pfeile hat man gedacht 😀

bonedefender2

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Darkest Dungeon | Hinterlasse einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Lieferung III

Ach, was mag ich diese Minis zu Darkest Dungeon!

Ich war schon bei der ersten und zweiten Lieferung vollends zufrieden, gestern trudelte meine dritte Bestellung ein und wieder einmal bin ich geradezu „entzückt“:

ddthird

Bei Lieferung 2 war ja mit dem Collector schon 1 Enemy mal dabei, diesmal ist es eine fast (den Bounty Hunter hatte ich auch noch geordert) reine Feindesbestellung geworden:
Ein massiger Swine Chopper, ein fischiger Pelagic Shaman, ein cooler Bone Defender und der Brigand Cutthroat (den ich gleich 3x ordern musste – mag die Figur einfach). Und wieder einmal alles sehr originalgetreu, wenn man sich die Vorlagen anschaut.

ddvorlagen

Der Zusammenbau lief wie am Schnürchen, die Tage kommt dann natürlich Farbe ins Spiel.

Veröffentlicht unter 28mm, Darkest Dungeon | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Gargylen von Reaper und Wizk!ds

Gargylen, jene rudimentär beseelten, steinernen Wasserspeier, welche sich an Brunnen tarnen oder auf schattigen Simsen lauern, hat vermutlich jeder schon kennengelernt, der mal in einem Dungeon spazieren war.
Um für meine Spiele gerüstet zu sein, habe ich mir auch ein paar Gargylen zugelegt – mit einigen Unterschieden, was Preis und Größe angeht.

gargyl1

Das erste Modell (Gargoyle Mortar) stammt aus Reapers Bones-Reihe und kostet 3 Euro – dafür bekommt man eine recht große Mini, die mit ausgespreizten Schwingen auf ein paar steinernen Sockelüberresten kauert.

gargyl5

Die anderen beiden Gargoyles sind von Wizk!ds aus ihrer Nolzurs Marvelous Unpainted Minis Reihe und haben im Doppelpack 4,20 Euro gekostet. Diese Minis sind deutlich filigraner als das Bones-Gegenstück, dafür (bzw. trotzdem) aber auch umso kleiner.

Gefallen tuen mir persönlich beide Varianten – letztendlich ist die Größe Geschmackssache, etwas Varianz kann imho aber eh nie schaden.

Zuletzt noch ein Größenvergleich mit einem Standard-28mm-Menschen.

gargyl10

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Reaper Miniatures, Wizk!ds | Hinterlasse einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Flagellant

Kennt Ihr das, wenn Minis fast fertig bemalt sind – und dann Wochen, wenn nicht gar Monate auf Halde liegen, obwohl nur noch 1-2 Farbkleckse fehlen? Da hab ich so einige von auf dem Maltisch rumstehen, u.a. galt das auch für die einzige, noch übrige Mini meiner letzten Darkest Dungeon Lieferung (ein paar neue Monster sind aber schon bereits geordert), doch jetzt ist er endlich fertig:
Der Flagellant.

DDFlag1

Auch diese Mini hält sich vortrefflich an die Vorlage und hat ziemlich Spaß bei der Bemalung gemacht, weil cool, aber doch simpel.

DDFlag4

Jetzt muss ich langsam aber mal n paa Gruppenfotos von den ganzen Freakos machen.

DDFlag2

In einigen Tagen erwarte ich dann die ersten Monster aus dem Darkest Dungeon, die ich natürlich hier vorstellen werden.

DDFlag3

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Darkest Dungeon, Miniaturen | Hinterlasse einen Kommentar

DIY Mordheim Stagecoach III – Nachtrag: Laterne, Laterne

Für meine Kutsche fehlten mir immer noch Laternen – was ich im Handel einzeln finden konnte, war zu groß und die Lichtspender, die manche meiner ungenutzten Miniaturen halten, waren ungeeignet, zu klein oder nur einmal vorhanden.
Doch Laternen sollte die Kutsche schon haben, hatte ich doch bereits beim Rohbau Vertiefungen für entsprechende Halterungen ins Styrodur gebohrt.

lantern

Dann fand ich in einer alten Mordheim-Söldnerpackung eine einzelne Laterne an einer Stange. Schnell war sie „entstangt“ und ich machte mir eine Gußform, die ich dann per Greenstuff füllte.

…und jetzt fährt meine Laterne mit Licht 🙂

lantern2

Veröffentlicht unter 28mm, DIY, Greenstuff, Gußform, Mordheim, Tutorial | Hinterlasse einen Kommentar

DIY Mordheim Stagecoach II

Eigentlich ging der Rest meines „DIY Mordheim Stagecoach“-Projektes fix voran, dennoch zog sich die endgültige Fertigstellung über 2 Wochen – wegen der Pferde!
Gar nicht so leicht, an ein paar passende Exemplare zu geraten.

coachpferde1

Endlich eingetroffen, wurde den Rössern von Gripping Beast eine Deichselhalterung aus Greenstuff verpasst.
Die Deichsel selbst besteht aus einem Schachlickspieß und ebenfalls etwas Greenstuff.

Erst nach der ersten Bemalung ging mir auf, dass ich die Pferde wohl noch von ihren Sätteln besser befreien sollte, also wurden die Feilen gezückt.

coachpferde2

Der Kutscher war dagegen recht schnell gefunden, versteckt in einem Piraten von Reaper, auf einer Schatztruhe sitzend und einem Krummschwert in der Hand.

coachkutscher1

Von der Truhe befreit, verpasste ich dem Guten eine Kapuze aus Greenstuff und ersetzte sein Schwert durch eine Peitsche (einfacher Draht, dem mit etwas Greenstuff mehr Stabilität verliehen wurde).

coachkutscher2

Er machte es sich dann auch gleich auf dem Kutschbock gemütlich.

coachkutscher3

Das Base ist einfaches MDF, bestrichen mit etwas Modelliermasse, in die Spurrillen gezogen wurden, auch wenn man nach der Besandung nicht mehr soviel davon sah.

coachbase

Das Pferdeabstand, Deichselwinkel und Kutschenposition gut passten war eine kleine Geduldsprobe, doch schließlich konnte ich alles mit Sekundenkleber an den richtigen Stellen auf dem Base fixieren.

Fertig war meine DIY Kutsche aus der Stadt der Verdammten:

coachfertig1

coachfertig2

coachfertig3

Ein paar Zügel aus eingefärbtem Garn bekam der Kutscher auch noch in die Hand – beim Original fand ich es immer etwas unschön, dass es so wirkte, als würde der Kutscher „freihändig“ fahren.

coachzuegel1

coachzuegel2

Mit ein paar Blättern wollte ich dann auch noch etwas Bewegung andeuten, weshalb ich sie nur vorne platzierte, wo der Fahrtwind und die donnernden Hufe die Haufen noch nicht aufgewirbelt hatten.

coachblaetter

Und so poltert sie nun fröhlich durch die Lande…

coachrama3

coachrama1

coachrama2

Ohne die Warterei auf die Pferde betrug die Bauzeit 3-4 Hobbynachmittage inklusive Minibemalung.

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Gripping Beast, Hartschaum, Mordheim, Reaper Miniatures, Tutorial, Vehikel | Hinterlasse einen Kommentar

Ein paar Händler

Im letzten Jahr habe ich insgesamt 168 Miniaturen bemalt – aber von vielen gar keine Fotos geschossen bzw. veröffentlicht. Das werde ich jetzt ab und zu mal ohne viel Blabla nachholen, los geht es mit zwei Händlern von Reaper bzw. Wizk!ds.

20190203_124513

Jener hier stammt aus der eher düsteren, lowmagiclastigen Dreadmere-Reihe von Reaper. Ich mag den knubbeligen Kerl mit seiner Wampe irgendwie.

20190203_124522

Händler Numero Zwo ist von Wizk!ds und vergnügte sich in der Packung noch mit einer Schankmaid (die ich auch noch ablichten werde).

20190203_124535

Mit dem besitzergreifenden Stiefel auf der Truhe geht der auch gut noch als sympatischer Räuberhauptmann durch.

20190203_124543

Dat war’s erstmal mit denen.

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Miniaturen, Reaper Miniatures, Wizk!ds | Hinterlasse einen Kommentar