Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 2

modburg41

Nachdem ich mich im ersten Teil dem Zusammenbau der Festungsanlagenelemente gewidmet hatte, geht es jetzt mit der Bemalung weiter. Vor dieser wurden noch die schmalen Ränder zwischen Mauer und Basekanten mit Leim bestrichen und anschließend besandet, dann war alles bereit für die Farbe.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Modular, Terrain, Tutorial | Schreib einen Kommentar

Modulare Festungsanlagen – Bauabschnitt I, Teil 1

modburg54Vor einiger Zeit stolperte ich im Sweetwater über diese geniale, modulare Festungsanlage. Zwar ist ACW überhaupt nicht so mein Ding, aber eine mittelalterliche Variante – ja, das wäre schon was. Gedacht, getan…

Vorab:
Dies ist der erste Bauabschnitt. Der beginnt zwar bei A und endet bei Z, allerdings reicht das hier gezeigte Material noch lange nicht aus. Da fehlen noch weitere Mauersegmente, Ecktürme, eine Burgfried usw. Das kommt dann erst in weiteren Bauabschnitten, doch nachdem ich jetzt ein paar Wochen wie ein Vollhonk Steinchen geklebt hatte, wollte ich etwas Platz schaffen und zumindest die erste Ladung schon mal einfärben. Also nicht wundern, wenn das gezeigte Material noch etwas wenig anmutet.

1. Planung

Zunächst ging es an die Planung. Da Styordur nicht das schwerste Material ist, ich aber auch auf geflocktem Untergrund eine stabile Standfestigkeit auf gleicher Ebene wollte, entschied ich mich, alle Elemente auf MDF-Basen zu setzen. Außerdem habe ich so jedesmal das gleiche, solide Fundament und einheitliche Größen – schließlich soll später ja auch alles lückenlos kombinierbar sein.

modburg01

Also wurden die Grundformen zurecht geheißdrahtschnitten und auf Bases geklebt, dann musste erstmal Baustoff ran: Zig Ziegel (10mm x 5mm x5mm) habe ich in dieser Zeit immer wieder geschnitten – eine Fuhre hat dabei in der Regel gut für ein Segment gereicht.

modburg02

Absolut unspannend, aber gehört nun mal dazu.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Abformen, Allgemein, Bastelreport, DIY, Gebäude, Modular, Terrain, Tutorial | Schreib einen Kommentar

Hobbynischen

Derzeit arbeite ich gerade an einem styrodurlastigen Mammutprojekt – Fotos werden fleissig erstellt, demnächst kann dann auch mal ein erster Artikel dazu hoffentlich online gehen. Nebenbei hab ich bei solchen Fleissarbeiten oft kleine Spontanideen, was ich mit Verschnittresten usw. machen kann, so auch diese hier: Zwei kleine, modulare Nischen, um Dungeonwände aufzupeppen:

nischen01

Zwei U-förmige Rahmen habe ich etwas mit spitzen Stiften verziert und per Alufolie auf Stein getrimmt. Dann noch eine Ablage hier, eine tafelartige Verzierung da – und fertig war die Nische.
Hinzu kamen zur „Verzierung“ noch zwei Kerzen (aus QTipps und Zahnstochern) sowie 1-2 Schädel.

nischen02

Nach etwas ModPodge und grauer Grundierung hab ich dann meine frisch zusammen gemixten Washes (brauch ich für das Großprojekt) getestet und mit etwas Trockenbürsten nachgeholfen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, DIY, Dungeon, Dungeon Furniture, Fantasy, Modular | 1 Kommentar

Salzmalerei

Ich hab mir mal ein kleines Boot zugelegt – kann man als Beiboot oder für küstennahe Unternehmungen immer gut gebrauchen.

boot1

Da ich es schon mal hier hatte, dachte ich, ich versuche mich doch mal an der Salztechnik. Irgendwie dünkt es mir, ich hab diese Bemaltechnik schon mal für Deadzone eingesetzt, kann mich aber nicht wirklich dran erinnern, was mich vermuten lässt, ich bin einfach doof oder der Versuch war nicht so das Gelbe vom Ei.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Fahrzeuge | Schreib einen Kommentar

Wochenernte

Es ist schon erstaunlich, wieviel Modelle man in ein paar Tagen vom Maltisch bekommt, wenn man nicht zählt und nicht für die Vitrine malt.
Ganze 17 Modelle habe ich – eher nebenbei – letzte Woche fertig bekommen, soviel schaffe ich manchmal in einem Monat nicht.

Angefangen hatte ich mit ein paar Bewaffneten der Madenkrone – breitschultrige Typen, die jeder Abenteurergruppe gerne auf die Fresse hauen.

maggotcrown1

maggotcrown2

Hinzu kamen ein paar Mumien, die ich eher halbherzig mit Farbe beklatschte – keine Minis, auf die ich besonders scharf war, aber ein paar Mumien kann der geneigte Rollenspieler doch immer mal gebrauchen.

mummys

Auch eine aus Greenstuff modellierte Schwarzpulverbombenminiatur war ebenfalls nicht gerade aufwendig und schnell bemalt.

fzzzzzz

Fix gingen auch ein paar neu zugelegte Kanonen – einfach ein paar coole Modelle, die mir schon lange in meinem Sortiment fehlten.

cannons

Vier Kanonen für unter 10 Euro – wer kann da außerdem schon Nein sagen. Hier mal im Größenvergleich mit den Schlägern der Madenkrone.

maggotcrowncannons

Außerdem habe ich endlich mal ein Mini aus der Northstar-Kultistenbox (eine Hammerbox) fertig gemacht – geile Hackfresse der Typ.

cultist1

Dazu gesellte sich noch ein Gruftschrecken/Wight aus Dreadmere, auf den ich schon länger scharf war.

cultistwight1

dmwight1

dmwight2

Abschließend gab es noch ein paar Leeches, die ganz fix gingen und äußerst einfach bemalt wurden.

leeches

Alles nix dolles – aber dann zählt man am Wochenende mal nach und stellt fest, dass es über ein Dutzend Modelle geworden sind.

Veröffentlicht unter 28mm, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Harlowe Holdemhigh

Manchmal gibt es ja Minis, die findet man einfach – je nach Geschmack – ziemlich cool.
Kürzlich entdeckte ich das Spiel Riot Quest, das mich jetzt zwar nicht sonderlich angezeckt hat, allerdings gefiel mir speziell eine (einzeln erhältliche) Mini davon besonders gut: Harlowe Holdemhigh!

holdem4

Ich kann gar nicht genau sagen, warum – sei es die Pose von dem Knirps oder sein Klamottenstyle, irgendwie gefiel mir Harlowe auf Anhieb.

holdem2

Oder waren es vielleicht seine großen, cartoonartigen Patschehändchen mit den beiden Wummen?

holdem3

Wie auch immer.
Jedenfalls konnte ich nicht widerstehen und als das Kerlchen in Reichweite war, griff ich zu.

holdem1

Das war es eigentlich auch schon – wollte Euch Mister Harlowe einfach mal vorstellen.

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Necromancer II

Nach der Vorstellung der Miniatur des Nekromanten aus Darkest Dungeon wollte ich noch ein paar Bilder vom Endergebnis präsentieren.

ddnec0

Wie schon bei den restlichen Minis aus der Reihe habe ich mich farblich wieder ganz unkreativ an die Vorlage gehalten, wie man sehen kann.

ddnec5sp

Zudem habe ich eine Handvoll aller bislang entstandenen Bilder mir geschnappt und sie in eine eigene Galerie gepackt, zu der dieser Link führt.

ddnec9

Veröffentlicht unter 28mm, Darkest Dungeon, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Necromancer

Huiiii – jetzt ist er da!

ddnecro1

Durch ein paar unglückliche Zufälle habe ich fast zwei Monaten auf die Lieferung warten müssen, aber nun ist der Necromancer endlich bei mir eingetrudelt.

ddnecro2

Ein ganz schöner Brocken ist diese Miniatur von einem der denkwürdigsten Endgegner aus Darkest Dungeon, welche „normale“ Minis locker 1-2 Köpfe überragt.

ddnecro3

Die gewohnte Teilequalität war auch diesmal wieder super und passgenau, der Zusammenbau ging völlig leicht von der Hand.

ddnecro4

Dennoch habe ich ein paar feine Nahtstellen mit Greenstuff ausgeschmiert, einfach der Ordnung halber.

ddnecro5

Inzwischen ist er auch schon grundiert, als Nächstes werden die Farbeimer gezückt!

ddnecro6

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Darkest Dungeon, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Angeschaut: Warcradle Scenics – Gloomburg Manor

Ich hab mir mal die MDF-Serie „Gloomburg“ von Warcradle Scenics angeschaut, da der darke Look und die günstigen Preise (das hier vorgestellte Manor kostet um die 15 €uro) der Gebäude mich neugierig gemacht haben. Im Gegensatz zu meinen 4Ground-Gebäuden finde ich hier die Optik noch interessanter, weil kaputter und verwinkelter.

gbmanor00

Für diesen Kennenlerntest habe ich mich für das Manor aus Gloomburg entschieden und ich kann vorab schon einmal sagen, dass mich der Bausatz überzeugt hat:

gbmanor01

Abwechslungsreich & unterhaltsam, aufwendig (wo ich an einem Tag zwei 4Ground-Gebäude inklusive Farbgepimpe schaffe, habe ich hier allein für den Zusammenbau schon zwei Nachmitage gebraucht, was mir recht war, will ich doch auch Bastelspaß für das Geld) und vor allem eine gute Qualität:
Mir ist durch Unachtsamkeit nur eine (empfindliche) Stelle gebrochen (eine dünne Rippe des Käfigs), während ich bei 4Ground jedesmal – trotz größter Vorsicht – ein halbes Dutzend Brüche schaffe, vor allem an den Türachsen.

Das alles, zusammen mit der Tatsache, dass die Sachen auch noch über die Hälfte günstiger sind als 4Ground-Bausätze, macht diese Geländeserie äußerst attraktiv, also unbedingt mal anschauen, wer den verschrobenen Look mag.

Einziger Wehrmutstropfen: Die Sachen sind – im Gegensatz zu 4Ground-Produkten – nicht vorgefärbt, sondern bestehen rein aus unbehandeltem MDF. Da ich aber selbst bei 4Ground mit Farbe nachhelfe, fand ich das eher praktisch.

Jetzt aber mal zum Gepimpe, was habe ich nachgebessert?

Zuerst – und das hat am meisten Zeit gekostet – habe ich alle Holzelemente des Gebäudes mit einem Cuttermesser eine aufwendigere Holzmaserung verpasst, als die 1-2 Laserstriche, die default eingraviert sind.

gbmanor02

Zudem habe ich alle Holzbalken noch mit dem Messer angeschnitzt, um weniger gerade Ecken und Kanten zu haben. So passen die Holzbalken besser zum organischen Restlook.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bastelreport, Gebäude, Terrain | Schreib einen Kommentar

DIY Gamemaster Screen 2.0

Nachdem mein erster, selbstgefertigter Gamemasterscreen mir durchweg gute Dienste geleistet hat, dachte ich, ich mach das nochmal etwas schicker und – tadaa:

gms1

Hier ist mein Advanced GM Screen, quasi 2.0.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bastelreport, DIY, Rollenspiel | Schreib einen Kommentar