Angeschaut: Armoured Doors von Antenocitis Workshop

Von der englischen Geländeschmiede Antenocitis Workshop bin ich beste Qualität zu fairen Preisen gewöhnt, weshalb ich relativ unbedacht mir mal ein paar gepanzerte Türen von denen zugelegt habe, ohne diese vorab zu inspizieren – nicht einmal Netzrecherche wurde betrieben.

Und siehe da – ich wurde abermals nicht enttäuscht.

adoors1

Für knapp ein Dutzend Euro erhält man sechs identische Exemplare der aus Resin bestehenden Panzertüren (auch wenn auf obigem Bild seltsamerweise nur fünf von mir abgelichtet wurden).

adoors2
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angeschaut, Antenocitis Workshop, Türen | Hinterlasse einen Kommentar

Scratchbuild: Ferngesteuertes Sprengminenfahrzeug

Ich fand schon immer die fernsteuerbaren Minenfahrzeuge von Kromlech ziemlich cool, allerdings waren die mir – gerade durch die unübersehbare Orksymbolik – zu… …orkisch.

Also habe ich mich mal selbst an einer etwas neutraleren Variante versucht:

bowa06

Wie man sieht ist dieses Modell ziemlich mistig – nicht unbedingt logisch bei einem One-Use-Vehicle, fand es ranzig aber irgendwie cooler (zumal das ja auch eine improvisierte Notbaumaßnahme sein kann).
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, DIY, Greenstuff, Hartschaum, Kromlech | Hinterlasse einen Kommentar

Hackfressen aus der Anderswelt

Als Rollenspieler hatte ich schon immer die ikonischen Miniaturen von Otherworld Miniatures auf dem Schirm, auch in meiner 15mm-Phase. Seit meiner Rückkehr vor gut einem Jahr in die 28mm-Welt war klar: Jetzt sind auch mal ein paar Otherworldler fällig.

Gesagt, getan – und ich muss zugeben: Ich bin begeistert.
Das sind wirklich richtig schicke Miniaturen mit einem coolen, old-schooligen Style.
Die Feinheiten sind überschaubar, dafür aber sorgfältig und präzise ausgearbeitet, so dass das Bemalen wirklich locker von der Hand geht und zur reinsten Freude wird.

Und dann diese Hackfressen – meine Güte, sind die geil 🙂

otherworld3

Mein neuer, modularer Dungeon – den ich endlich mal ablichten und vorstellen muss – freut sich auf jeden Fall schon auf die Spacken!

Veröffentlicht unter Allgemein, Bemalen, Dungeon, Miniaturen, Otherworld Miniatures | Hinterlasse einen Kommentar

Angeschaut: Small Storehouse von Mini-Monsters

Kurz vor dem Jahreswechsel nochmal ein kleines Angeschaut.
Hier war es in letzter Zeit etwas still, was allerdings nicht an fehlender Hobbyarbeit lag, sondern schlicht und einfach am Endjahresstress – ich komm mit dem Blog grad nicht so richtig hinterher.
Trotzdem ist in der Zeit aber viel passiert – ein neues Dungeonprojekt ist abgeschlossen, auch ein weiteres Geländeprojekt bekommt gerade seinen letzten Anstrich und eine Menge Minis sind fertig.
Doch alles zu seiner Zeit, in den nächsten Tagen komme ich bestimmt dazu, das alles etwas genauer vorzustellen.

Jetzt aber zum heutigen Artikel.
Seit dem Fantasy Battlefield Terrain bin ich ja ein kleiner Fan von Mini-Monsters, deren nicht gerade günstige (im Vergleich zu diversen Konkurrenten), detaillierte Geländestücke es mir angetan haben – die Jungs haben einfach n coolen Style in Bezug auf die Optik ihrer Sachen.

Neulich habe ich jedenfalls über Nanostrategie etwas stärker bei denen zugeschlagen, unter anderem war dort auch das sogenannte Small Storehouse im Paket:
Auch wenn man sowas vielleicht auch selber machen kann, konnte ich bei einem Preis von etwas über 10 Euro nicht widerstehen.

mms01

Da kleine Warenhaus kommt als 5teiliger Bausatz daher, so wie oben zu erkennen ist.
Die fehlende Anleitung wäre überflüssig, wie man unschwer erkennen kann.

mms03

Der Bau selbst stellt einen Mix aus Feldsteinmauern und Holzbohlen mit Schrägdach dar. Es gibt ein von zwei Fensterchen eingerahmtes, doppelflügeliges Törchen und auf der anderen Seite ein einzelnes Fenster.

Hier und da sind defekte Stellen mit Brettern übernagelt. Die Steine haben eine angeraute Oberfläche, das Holz feine Maserungen, die schön tief ins robuste, stabile Resin gehen und eine Menge Farbe bräuchten, um zu verschwinden – eine imho ganz tolle Arbeit.

mms04

Nach etwas Fensterreiniger habe ich mit Sekundenkleber das Gebäude zusammen geklebt, was keine 5 Minuten gedauert hat, anschließend kam nach schwarzer Grundierung die Farbe drauf (zum größtenteils zusammen gemixte Abtönfarben, nur die Dachschindeln und Nägel sind mit Minifarben bemalt).

mms05

Der feindetaillierte Guß hatte keine Grate, die noch entfernt werden mußten und bis auf 1-2 Nägelköpfe(!) ist er völlig frei von Luftbläschenrückständen, also zu 99,9% top, wenn man mich fragt.

Hier unten kann man diese Lächerlichkeit bei dem mittleren Nagel in der obersten Reihe vielleicht erkennen, aber das ist wirklich Jammern auf höchstem Niveau und diese zwei Sätze eigentlich auch nicht wert, wollte es aber dennoch nicht „unterschlagen“.

mms06

Wie man an den Minis davor sieht, ist das halt tatsächlich nur ein „Small“ Storehouse – Geräteschuppen wäre wohl auch nicht verkehrt, aber ey – für unter 15 Euro sollte man auch keinen Wolkenkratzer erwarten.

mms07

Ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert und werde Euch demnächst noch einie andere Sachen von den Mini-Monsters aus Polen vorstellen.

mms02

Bis dahin macht es gut und habt ’n guten Rutsch ins neue Jahr!

Veröffentlicht unter Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Gebäude, Mini-Monsters, Terrain | Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Zwerginnen und auch mal ’n Mensch

Die Pinsel auf meinem Maltische kommen derzeit einfach nicht zum Trocknen.

Mittlerweile bin ich mit meinem Projekt „Zwergenbande“ fast durch – zumindest was die Grundbesetzung betrifft 😉

Nach der Maid von neulich sind nun nochmal drei zwergische Damen dazu gekommen:

zwerginninagain

Doch auch was Hochgewachseneres darf nicht fehlen, weshalb ich noch schnell einen menschlichen Krieger namens Damian eingefärbt habe – soll ja alles schön ausgewogen bleiben…

damian

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Miniaturen, Reaper Miniatures, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar

Tactica 2018: Erste Präsentationsvorschauen online

Vom 24. bis 25. Februar 2018 findet in Hamburg die 13. Tactica statt und inzwischen gibt es auch ein paar Ausblicke auf einige der bislang geplanten Projekte.

Neben schicken Spielplatten-SneakPeeks erfährt man hier auch schon, was es mit den bereits vorgestellten Projekten inhaltlich auf sich hat und welche Regelsysteme Verwendung finden.
Das Thema der kommenden Tactica lautet übrigens „Brennender Sand “ – Schlachten und Kriege in der Wüste.

Einfach mal reinschauen, es lohnt sich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Tactica | Hinterlasse einen Kommentar

Maid und Monster

Momentan habe ich einen regen Bemal-Output, was meine Minis angeht – ich komme eher mit den Fotos nicht hinterher.

magdaagain

Hier meine jüngste Ausbeute vom letzten Sonntag: Eine weitere Zwergin und ein paar grantige Goblins!

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Fantasy, Goblins, Miniaturen, Pathfinder RPG Miniatures, Reaper Miniatures, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Strohmänner

Mein im Frühjahr bemalter Strohgolem hat endlich etwas Verstärkung bekommen! Ich hatte die kleineren Exemplare seiner Gattung schon länger auf dem Schirm, aber irgendwie bin ich erst jetzt mit ihnen zusammen gekommen:

stitchers1

Nummero Uno sieht wie eine geschrumpfte Kopie des Ober-Strohmannes aus…

stitchers3

…während der andere sich durch eine fesche Zipfelbirne auszeichnet:

stitchers4

Als Wandernde Monster macht sich die Strawgang doch schon mal ganz gut.

stitchers2

Veröffentlicht unter 28mm, Bemalen, Fantasy, Miniaturen, Reaper Miniatures, Steampunk | Hinterlasse einen Kommentar

Fantasy Battlefield Terrains von Mini-Monsters

Schon öfters hatte ich mit den Produkten des polnischen Geländeherstellers Mini-Monsters geliebäugelt, allerdings hatten mich bislang die (deutschen) Preise immer davon abgehalten, hier früher schon mal zuzuschlagen.

Doch es geht auch günstiger und vor einigen Tagen erreichte mich dann ein Paket, in dem auch mein erstes Mini-Monster-Produkt mit dabei war: Die sogenannten Fantasy Battlefield Terrains.

fbt01

Eigentlich handelt es sich hierbei mehr um nette Objectives, als um wirkliche Geländeteile. Zwar können einige davon auch als Deckung herhalten, doch hauptsächlich sind die einzelnen Komponenten wohl eher als Missionsziele oder Schatzmarker gedacht.

Für unter 10 Euro erhält man fünf unterschiedliche Geländemarker aus wirklich ordentlichem Resin – nicht so ein brüchiges, sprödes Billigzeug, sondern robustes, solides Material. Sehr schön.
Der Guß ist ebenfalls top – alles gestochen scharf, frei von Graten und nicht ein einziges Bläschen konnte ich irgendwo entdecken.

Qualitätsmäßig also alles schon einmal top.

fbt02

Nach dem Abwaschen und der Grundierung mit schwarzem und übergerieseltem grauen Spray ging es dann auch gleich an die Bemalung, bei der man sich richtig austoben kann Dank der vielen Details.

Aber was genau haben wir denn nun da alles im Paket? Hier mal eine Übersicht aller fünf einzelnen Komponenten (Detailaufnahmen der einzelnen Geländestücke finden sich dann am Ende des Artikels):

1. Die Kanone
Eine schön zerlegte Kanone, die sich am Rand von Renaissanceschlachtfeldern (Stichwort: Mein TYW-Projekt) super machen sollte.

2. Die Flagge
Ein abgebrochener Fahnenmast, garniert mit einem zerbrochenem Schwert und einem lädierten Schild – klein, aber fein und zugleich ein „erzählerischer“ Marker. Mag sowas.

3. Das Pferd
Mit aufgefetzer Kehle liegt der mit Sattel und Decke ausgerüstete Gaul neben der zerbrochenen Lanze seines Reiters im Schlamm. Drama, Drama..!

4. Der Reiter
Schon deutlich verwest gehört dieser skelettierte Reiter mit eingeschlagenem Schädel eher nicht zu dem toten Pferd, es sei denn, die Untoten sind jetzt unter die Tierzähmer gegangen. Kann man auf jeden Fall immer gut gebrauchen.

5. Der Karren
Das größte Gelänmdestück ist imho auch das stimmigste, auch wenn es sich „nur“ um einer kaputten Wagen samt zerbrochener, ausgekippter Ladung handelt.

fbt

Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit diesen Geländestücken: Für unter 10 Euro bekommt man stimmiges Resingelände feinster Qualität – absolut empfehlenswert.

Abschließend hier noch die Detailbilder:

Veröffentlicht unter 28mm, 30jähriger Krieg, Allgemein, Angeschaut, Deckung, Fantasy, Marker, Mini-Monsters, Terrain | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder rumgezwergt

Meine Zwergenbande aus den unterschiedlichsten Modellen verschiedester Hersteller wächst und wächst – bald schon kann es losgehen, ob nun in Felstad oder anderswo.

Doch bevor ich zu den Neuzugängen komme, erstmal noch etwas zu einer älteren Mini, an die ich nochmal Pinsel angelegt habe: Die Augenbrauen von diesem zwergischen Bogenschützen waren doch etwas zu arg verkackt, also habe ich ihn mal zum Augenbrauenzupfen geschickt:

dwarfbogner

Kommt jetzt deutlich zivilisierter rüber der Kerl.

Doch nun zu den Neuen: Zunächst wäre da mein zwergischer Zauberer – quasi Gandalf in klein.

dwarfwizard

Dann Monsieur Rockapart:

dwarfnapo

Und schließlich noch zwei Diebe.

Sowohl Männlein…
dwarfmthief

…als auch Weiblein.

dwarffthief

Nun denn – bald kann die Expedition hoffentlich aufbrechen.

zwergenparty

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Black Scorpion, Fantasy, Frostgrave, Miniaturen, Reaper Miniatures, Scibor Miniatures, Speedpainting, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar