Darkest Dungeon: The Boardgame – Inhalte

Der Finanzierung des Kickstarters für das Darkest Dungeon Brettspiel nähert sich der 1 Millionendollarmarke und schon jetzt ist das Material ziemlich üppig:

Die Corebox für rund 85€ beinhaltet satte 72 Minis (man rechne sich den Stückpreis aus) sowie – neben den Spielregeln (die man sich hier schon auf deutsch anschauen kann) – einen Haufen an Karten in diversen Größen für Monster, Events, Skills usw.

Hinzu kommen verschiedene Spielbretter, Dungeontiles und 32 Customdice.

Eine komplette, bebilderte Übersicht der Core-Inhalte des Dungeonpledge findest Du hier.

Exklusiv für Backer ist noch die Musketeer-Mini mit dazugehörigen Herokarten.

Wer noch etwas mehr ausgeben will, bekommt für rund 125€ neben der Corebox auch noch die blutsaugende Erweiterung Crimson Court, welchen zusätzliche 36 Minis beinhaltet, dazu ein Zusatz-Rulebook, weitere Würfel und Karten (hier geht es zur Gesamtübersicht).

Tja – und dann wären noch die Stretchgoals, welche (Stand: Morgen des 21.10.2020) jetzt schon diverses Zusatzmaterial (u.a. das Tutorial „The Old Road“) umfassen sowie 20+ (sofern man sich für das teurere Paket entschieden hat, sonst fehlen da ein paar) weitere Minis – und der Kickstarter läuft noch 1-2 Wochen.

Ich bleibe gespannt und werde sicher nochmal berichten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Darkest Dungeon, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Darkest Dungeon: The Boardgame – Kickstarter gelauncht

Seit heute 19h läuft der Kickstarter zu Darkest Dungeon (und war schon innerhalb der ersten Stunde finanziert) – schaut einfach mal rein, wenn ihr Minis in der Art mögt.

Hier noch das Trailerviedo, auf die Details werde ich dieser Tage nochmal eingehen.

Veröffentlicht unter Darkest Dungeon, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Darkest Dungeon Boardgame

Mythic Games hat sich die Darkest Dungeon Lizenz für ein Brettspiel gesichert, das im Herbst gekickstartet werden soll. Die Minis sehen schon mal klasse aus und sollten sich gut in meine DD-Mini-Sammlung einfügen.

MythicDD

Zu den Regeln weiss man noch nicht viel, interessieren mich auch weniger – zudem ich einige angeblich dem Spiel entnommene Dinge nicht wirklich nachvollziehen kann.
Mehr Infos findet Ihr in folgendem Video, etwa ab Minute 30.

Ich werde weiter berichten.

Veröffentlicht unter Darkest Dungeon, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Darkest Dungeon Miniatures – Man-at-Arms

Samstag sind ein paar weitere Darkest Dungeons Minis (endlich) eingetroffen und dem Man-at-Arms musste ich gleich am selben Tag noch einen Farbanstrich verpassen.

DDMAA1

Diesmal mit matter und glänzender Endlackierung, je nach Oberfläche gemischt.

DDMAA2

Die Mini ist etwas schmaler und weniger knubbelig als die Vorlage, aber imho immer noch einfach stylisch und genial.

DDMAA0

Veröffentlicht unter 28mm, Darkest Dungeon, Fantasy, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Minis aus dem Juni

Nur kurz ein paar fertige Minis, überwiegend von Reaper, bis auf ein paar Kinderfiguren von Grippin Beast.

Den Anfang macht dieser zwielichtige Herr mit Zylinder:

072020zylinder

Dann die erwähnten Kiddis, wie sie gerade aus ’nem Dungon kommen.

072020d

Und noch ein paar Untote – Skelette kann man schließlich immer gebrauchen.

072020a

072020c

072020b

Veröffentlicht unter 28mm, Fantasy, Miniaturen | Schreib einen Kommentar

Angeschaut – TTCombat Chapel (gepimped)

Eigentlich war ich gerade dabei, selbst eine kleine Kirche zu bauen.

TTOwnChurch

Doch als ich noch im Rohbau war, erschien von TTCombat der MDF-Bausatz „Chapel“ für etwas knapp über 15 €uro. Da so ein Bausatz weitaus schneller und stressfreier gebastelt ist, wagte ich den Test.

ttchurch01

In der Vergangneheit hatten mich die TTCombat-Bausätze noch nicht enttäuscht (im Gegesatz zu anderen Herstellern) und ich kann vorab schon sagen, dass es mit der Chapel nicht anders war.

ttchurch02

Für sein Geld bekommt man eine ganze Menge vorgelasertes MDF. Hier und da muss man die Laserschnitte vollenden, was zwar etwas nervig ist, dafür purzeln einem nicht alle Teile gleich entgegen und da TTCombat vernünftiges MDF verwendet (im Gegesatz zu anderen Herstellern), gab es keine Brüche oder abgebröselte Ecken.

Nach kurzer Zeit war alles zusammen gebaut:

Die wenigen (grauen) Pappelemente sind übrigens so schmutzig, weil die ebenfalls vorgelasert sind – da hat man schnell verbranntes Material an den Händen und verteilt es unfreiwillig auf dem Rest.

Klar – das ist halt MDF.
Da muss man Abstriche machen, aber für etwas über 15 €uro kann man imho nicht klagen, dennoch war mir das alles etwas zu glatt und platt.
Für WW1 & 2 mag das noch hinhauen, aber für meinen mittelalterlichen Fantasysachen war mir der Bausatz noch zu steril (gerade die aufgelaserten Dachschindeln bringen es nur auf ’nem Foto, und dann auch nur aus dem richtigen Winkel).

Also wurde mit Hartschaum nachbessert.

ttchurch09

Eine ganze Menge sogar…

ttchurch10

Den Boden im Inneren habe ich ebenfalls mit Hartschaum beklebt, der vorher eine Steinstruktur bekam, schließlich sollten die (im Bausatz enthaltenen) Kirchenbänke nicht auf allzu glatter Flur stehen.
Zudem habe ich aus Hartschaum, Pappe und etwas Plastikgitter noch schnell einen Altar gebastelt.

ttchurch11

Am Ende kam noch Farbe drauf – fertig war die gepimpte Chapel:

Für den Preis kann man imho nicht klagen, ein toller Bausatz.

Veröffentlicht unter 28mm, Angeschaut, DIY, Fantasy, Gebäude, Terrain | Schreib einen Kommentar

Noch ein Wald nebenbei

Bereits zur Weihnachtszeit 2018(!) hatte ich mir für rund 15 €uro ein paar weißbepuderte Tannenbäume besorgt:

wald0roh

Jetzt – da man ja mehr Zeit hat – habe ich es endlich geschafft, die Dinger mal aufzuhübschen.

wald6

Zuerst wurden die Tannen eingeweicht und der weiße Sprühschnee abgeschrubbt, danach wurden Bases gebastelt.

wald5

Schließlich wurden die kunstgrünen Borstentannen in Leimwasser getränkt und mit feinem Turf bestäubt – fertig ist der Wald für 15 €uro.

Veröffentlicht unter 28mm, Basegestaltung, DIY, Vegetation | Schreib einen Kommentar

Modularer Dungeon auf Augenhöhe

Mein Biggest Dungeon sorgt am Spieltisch optisch schon für Atmosphäre, allerdings hat er auch einen ziemlichen Nachteil – die Wände sind auf Miniaturenhöhe (sogar noch etwas drüber):

Für Fotosessions ist das kein Problem, aber wenn man am Spieltisch sitzt (insbesondere mit einem erhöhten Geländetischplattenaufsatz, wie wir ihn verwenden) gibt es immer die ein oder andere Mini, die sich geschickt den Blicken von 1-2 Spielern entzieht, hinter Wänden verborgen.
Nicht sehr ideal.

Als mir das jetzt auch in meiner Funktion als Spielleiter widerfahren ist, war es genug – eine neue Lösung musste her, die die Minis nicht vollständig verdeckt.

Nun wollte ich nicht wie blöd wieder Wände ohne Ende basteln, stattdessen habe ich mir einfach 4 Hartschaumquader geschnappt (Höhe und Breite jeweils 2,5cm, die Längen 2,5 / 5 / 7,5 und 10cm) und Ziegelmuster eingeritzt. Danach wurde eine Silikonform davon erstellt und dann tagelang Abgüsse gefertigt.

flachdungeon01

Anschließend wurde alles für mehr Stabilität und Abbruchschutz mit schwarzem ModPodge grundiert und dann grau eingefärbt/trockengebürstet. 125ml Wash wurden dabei zudem verballert, würde ich das nicht selber mixen, wäre das gehörig ins Geld gegangen.

flachdungeon02

Das ganze ergibt einen modularen Fundus an Wandsegmenten, mit dem sich alle möglichen Dungeonvarianten schnell aufbauen lassen.

flachdungeon14

Und Miniaturen können sich nicht mehr verstecken.

flachdungeon06

Zum Abschluss wünsche ich noch viel Spaß mit der Galerie:

Veröffentlicht unter 28mm, Abformen, DIY, Dungeon, Miniaturen, Modular, MyBiggestDungeon, Rollenspiel, Terrain | Schreib einen Kommentar

Stufen… …in die Tiefe.

Derzeit werkel ich an mehreren Sachen und auch diverse andere Miniprojekte sind schon länger fertig, ohne, dass ich darüber berichtet habe.

So auch diese nach unten führenden Treppensegmente für den Dungeongebrauch:

dtreppe3

Eine schmale und eine breite Variante.

dtreppe4

Das Prinzip ist das selbe, wie bei den Holztreppen meines Fachwerkhauses – ein flacher Rohling mit farblichem Tiefeneffekt.

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Dungeon, Dungeon Furniture, Fantasy, Modular, MyBiggestDungeon | Schreib einen Kommentar

Krampa in den Wäldern

Aus der Reihe „Minis, die ich vergessen habe zu zeigen“ kommen heute die Krampa aus den tiefen der Wälder.

krampa1

Eigentlich ist das Dunkelbrut aus dem Hause Reaper, aber für meine DARC-Runden wurden diese Ziegenmensch zwangsumgetauft.

krampa2

Die Minis gibt es leider nur in 2 Varianten – und das betrifft auch nur die Halteposition der sichelförmigen Waffe.

krampa3

Dennoch kamen Diablo-Erinnerungen hoch, als ich die Teile entdeckte und ich musste zuschlagen.

krampa4

Veröffentlicht unter 28mm, Miniaturen, Rollenspiel | Schreib einen Kommentar