Mehr Zwerginnen und auch mal ’n Mensch

Die Pinsel auf meinem Maltische kommen derzeit einfach nicht zum Trocknen.

Mittlerweile bin ich mit meinem Projekt „Zwergenbande“ fast durch – zumindest was die Grundbesetzung betrifft 😉

Nach der Maid von neulich sind nun nochmal drei zwergische Damen dazu gekommen:

zwerginninagain

Doch auch was Hochgewachseneres darf nicht fehlen, weshalb ich hab noch schnell einen menschlichen Krieger namens Damian eingefärbt habe – soll ja alles schön ausgewogen bleiben…

damian

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Miniaturen, Reaper Miniatures, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar

Tactica 2018: Erste Präsentationsvorschauen online

Vom 24. bis 25. Februar 2018 findet in Hamburg die 13. Tactica statt und inzwischen gibt es auch ein paar Ausblicke auf einige der bislang geplanten Projekte.

Neben schicken Spielplatten-SneakPeeks erfährt man hier auch schon, was es mit den bereits vorgestellten Projekten inhaltlich auf sich hat und welche Regelsysteme Verwendung finden.
Das Thema der kommenden Tactica lautet übrigens „Brennender Sand “ – Schlachten und Kriege in der Wüste.

Einfach mal reinschauen, es lohnt sich.

Veröffentlicht unter Allgemein, Tactica | Hinterlasse einen Kommentar

Maid und Monster

Momentan habe ich einen regen Bemal-Output, was meine Minis angeht – ich komme eher mit den Fotos nicht hinterher.

magdaagain

Hier meine jüngste Ausbeute vom letzten Sonntag: Eine weitere Zwergin und ein paar grantige Goblins!

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Fantasy, Goblins, Miniaturen, Pathfinder RPG Miniatures, Reaper Miniatures, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Strohmänner

Mein im Frühjahr bemalter Strohgolem hat endlich etwas Verstärkung bekommen! Ich hatte die kleineren Exemplare seiner Gattung schon länger auf dem Schirm, aber irgendwie bin ich erst jetzt mit ihnen zusammen gekommen:

stitchers1

Nummero Uno sieht wie eine geschrumpfte Kopie des Ober-Strohmannes aus…

stitchers3

…während der andere sich durch eine fesche Zipfelbirne auszeichnet:

stitchers4

Als Wandernde Monster macht sich die Strawgang doch schon mal ganz gut.

stitchers2

Veröffentlicht unter 28mm, Bemalen, Fantasy, Miniaturen, Reaper Miniatures, Steampunk | Hinterlasse einen Kommentar

Fantasy Battlefield Terrains von Mini-Monsters

Schon öfters hatte ich mit den Produkten des polnischen Geländeherstellers Mini-Monsters geliebäugelt, allerdings hatten mich bislang die (deutschen) Preise immer davon abgehalten, hier früher schon mal zuzuschlagen.

Doch es geht auch günstiger und vor einigen Tagen erreichte mich dann ein Paket, in dem auch mein erstes Mini-Monster-Produkt mit dabei war: Die sogenannten Fantasy Battlefield Terrains.

fbt01

Eigentlich handelt es sich hierbei mehr um nette Objectives, als um wirkliche Geländeteile. Zwar können einige davon auch als Deckung herhalten, doch hauptsächlich sind die einzelnen Komponenten wohl eher als Missionsziele oder Schatzmarker gedacht.

Für unter 10 Euro erhält man fünf unterschiedliche Geländemarker aus wirklich ordentlichem Resin – nicht so ein brüchiges, sprödes Billigzeug, sondern robustes, solides Material. Sehr schön.
Der Guß ist ebenfalls top – alles gestochen scharf, frei von Graten und nicht ein einziges Bläschen konnte ich irgendwo entdecken.

Qualitätsmäßig also alles schon einmal top.

fbt02

Nach dem Abwaschen und der Grundierung mit schwarzem und übergerieseltem grauen Spray ging es dann auch gleich an die Bemalung, bei der man sich richtig austoben kann Dank der vielen Details.

Aber was genau haben wir denn nun da alles im Paket? Hier mal eine Übersicht aller fünf einzelnen Komponenten (Detailaufnahmen der einzelnen Geländestücke finden sich dann am Ende des Artikels):

1. Die Kanone
Eine schön zerlegte Kanone, die sich am Rand von Renaissanceschlachtfeldern (Stichwort: Mein TYW-Projekt) super machen sollte.

2. Die Flagge
Ein abgebrochener Fahnenmast, garniert mit einem zerbrochenem Schwert und einem lädierten Schild – klein, aber fein und zugleich ein „erzählerischer“ Marker. Mag sowas.

3. Das Pferd
Mit aufgefetzer Kehle liegt der mit Sattel und Decke ausgerüstete Gaul neben der zerbrochenen Lanze seines Reiters im Schlamm. Drama, Drama..!

4. Der Reiter
Schon deutlich verwest gehört dieser skelettierte Reiter mit eingeschlagenem Schädel eher nicht zu dem toten Pferd, es sei denn, die Untoten sind jetzt unter die Tierzähmer gegangen. Kann man auf jeden Fall immer gut gebrauchen.

5. Der Karren
Das größte Gelänmdestück ist imho auch das stimmigste, auch wenn es sich „nur“ um einer kaputten Wagen samt zerbrochener, ausgekippter Ladung handelt.

fbt

Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit diesen Geländestücken: Für unter 10 Euro bekommt man stimmiges Resingelände feinster Qualität – absolut empfehlenswert.

Abschließend hier noch die Detailbilder:

Veröffentlicht unter 28mm, 30jähriger Krieg, Allgemein, Angeschaut, Deckung, Fantasy, Marker, Mini-Monsters, Terrain | Hinterlasse einen Kommentar

Wieder rumgezwergt

Meine Zwergenbande aus den unterschiedlichsten Modellen verschiedester Hersteller wächst und wächst – bald schon kann es losgehen, ob nun in Felstad oder anderswo.

Doch bevor ich zu den Neuzugängen komme, erstmal noch etwas zu einer älteren Mini, an die ich nochmal Pinsel angelegt habe: Die Augenbrauen von diesem zwergischen Bogenschützen waren doch etwas zu arg verkackt, also habe ich ihn mal zum Augenbrauenzupfen geschickt:

dwarfbogner

Kommt jetzt deutlich zivilisierter rüber der Kerl.

Doch nun zu den Neuen: Zunächst wäre da mein zwergischer Zauberer – quasi Gandalf in klein.

dwarfwizard

Dann Monsieur Rockapart:

dwarfnapo

Und schließlich noch zwei Diebe.

Sowohl Männlein…
dwarfmthief

…als auch Weiblein.

dwarffthief

Nun denn – bald kann die Expedition hoffentlich aufbrechen.

zwergenparty

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Black Scorpion, Fantasy, Frostgrave, Miniaturen, Reaper Miniatures, Scibor Miniatures, Speedpainting, Zwerge | Hinterlasse einen Kommentar

DIY Wound-Marker

Verletzungsmarker kann man nie genug haben, doch „professionelle“ Exemplare sind nicht immer günstig.

Als Markerjunkie verwende ich verschiendeste Sorten, hauptsächlich aus Acryl, doch oft reichen diese nicht aus, weshalb ich aus Gründen der Einheitlichkeit nicht selten zu extra dafür angeschafften Spiel- oder Einkaufswagenchips greife (primär die roten Exemplare). Allerdings sind diese nicht unbedingt klein und „lediglich“ rund, also habe ich nach einer anderen Lösung gesucht und siehe da – ebay konnte mir helfen.

hearts01

Einhundert kleine MDF-Herzen für 5 €uro – das schlägt preislich sogar die Einkaufswagenchips.

Nach Erhalt wurden die Herzchen dann an zwei Abenden mehrfach mit roter Farbe angepiselt:
Rotes Spray wäre weitaus schneller und uniformer (und teurer) gewesen, aber so eine Dose hatte ich halt nicht zur Hand.
Ist trotzdem okay geworden.

hearts02

Hat irgendwie was von 8-Bit-Videospielen.
Mal sehen, wie die sich im nächsten Spiel machen.

hearts03

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, DIY, Marker | Hinterlasse einen Kommentar

Well, well, well – Ein Brunnen von Multiversegaming

Für ein ländliches Projekt (TYW und Fantasy), zu dem auch Haus und Mühle gehören, habe ich schon länger einen Brunnen auf meiner Planungsliste. Allerdings war ich nie besonders scharf drauf, solch ein Ding zu basteln – zu fummelig, zu pfostig, zu gewindig, zu seilig, zu rund usw.

Wie es der Zufall so wollte, stolperte ich kürzlich aber über einen Link mit einem optisch ansprechenden Brunnen von Multiverse Gaming für unter 5 Euro.
Ein paar Clicks und eine knappe Woche später (die Sendung kam aus Polen) war der „Bausatz“ dann da:

well01

Ich war erst etwas irritiert, hatte ich doch einen kompletten MDF-Bausatz (zumindest für den Brunnenkörper) erwartet, doch hier empfing mich auch einiges von dieser Lasercut-Pappe, die bei MDF-Bausätzen oft ergänzend für Verzierungen & Co verwendet wird.

Da keine Anleitung dem Bausatz beilag, surfte ich nach etwas Rumprobiererei danach – und wurde auf der Herstellerseite nicht fündig („coming soon“).

Der Zusammenbau war aber auch ohne Manual letztendlich unproblematisch (allerdings sollte man sich schon genau angucken, welche Bauteile wirklich die gleichen Maße haben und welche nicht) und am Ende stand das Ding.

well02

Da ich – aus Gründen der Ästhetik – zu einer vierten Dachziegelreihe gegriffen hatte (der Bausatz gibt das her), statt nur mit drei Reihen alles abzudecken (von denen die Oberste dann an der Oberkante nämlich nur aus einem Stück bestanden hätte*), musste ich den Giebel noch um einen Pappstreifen erhöhen, da er sonst zu flach gewesen wäre.

well03

Schließlich kam Farbe drauf und ich muss schon sagen – für nicht mal 5 Euro ist das ’n cooler, schicker Brunnen, der mit seinen Vollresinbrüdern optisch ganz locker mithalten kann.

Fazit: Lohnt!

well04

*: Besser kan ich es nicht beschreiben, doch wer den Bausatz vor sich liegen hat, wird wissen, was ich meine.

Veröffentlicht unter 28mm, 30jähriger Krieg, Angeschaut, Fantasy, Multiversegaming, Terrain | Hinterlasse einen Kommentar

Wegweisend

Beim Basteln bleiben ja immer Reste liegen, die – wenn man sie gleich verbaut, statt sie einfach nur in die Tonne zu treten – manchmal ganz nebenbei noch ein neues Geländestück abgeben.

So auch hier geschehen:

wegweiser1

Ein einfaches Base, etwas Kaffeerührstäbchen und ein übriger Schädel – fertig ist der Wegweiser.
Der Steckbrief besteht aus einfacher Pappe, welche per Fineliner betextet wurde.

wegweiser2

Ich hatte lange rumüberlegt, ob ich die hölzernen Tafelschilder ebenfalls (mit Weiss) beschrifte, doch da die dicken Nägel stören würden, ich mich eventuell vermalen könnte und – auf Grund von Universalität – ich eh nur angedeutete Pseudobuchstaben verwendet hätte, habe ich mir das gespart.

wegweiser4

Über das Base habe ich den Wegweiser dafür in ländliche Gefilde verortet, das dürfte in der Regel passen.

wegweiser3

Abzüglich aller Trocknungszeiten keine halbe Stunde Arbeit – dennoch lag das unbemalte Stück wochenlang erstmal rum, bevor es Farbe gab.

Wie das halt immer so ist…

wegweiser5

Veröffentlicht unter 28mm, 30jähriger Krieg, Allgemein, DIY, Fantasy, Terrain | 1 Kommentar

Terrain für die Post Apokalypse

Manchmal liegen Projekte viel zu lange rum, und wenn man sie dann endlich wieder in Angriff nimmt, dauert es nur wenige Tage, um sie abzuschließen und man fragt sich, warum man das nicht schon früher erledigt hat.

So geschehen mit meinem Endzeit-Projekt, welches ich vor gut einem Quartal schon bereit für die Bemalung hatte.
Doch stattdessen habe ich mich erstmal mit Höhlenmenschen, Wikingern, Häusern und Mühlen rumgeschlagen.

Naja – wo die Motivation halt hinfällt 😉

Leztes Wochende fiel mir dann wieder der Karton mit den Endzeit-Sachen in die Hände und ich sagte mir: „Jetzt aber!“

20170618_155510_resized

Das ganze Projekt besteht aus mehreren bespielbaren Gebäudebaracken und diversen Verbindungselementen.

Getreu dem Motto: „Mehr ist mehr“ habe ich mich vor allem beim Innenleben ziemlich ausgetobt und mit Hilfe von Holz, Hartschaum, Draht & Co diverse Einrichtungsgegenstände gebastelt.

20170618_155751_resized

Da Bilder mehr sagen, als Wort, fange ich einfach mal mit den Fotos an – zunächst kommen die Aufnahmen aus der Bauphase:

Schließlich griff ich – Wochen später – dann dieser Tage endlich zu Pinsel und Farbe, wobei ich recht schlampig arbeitete, was imho aber zum Endzeit-Look besser passt, als präzise Mikroarbeit:
Weiterlesen

Veröffentlicht unter 28mm, Allgemein, Post Apokalypse, Terrain, This is Not a Test | Hinterlasse einen Kommentar