WIP: Das Tyron’s – Eine Bar für den Outpost

Zu jeder Bergbau-Kolonie gehört auch eine Bar, wo Kolonisten nach der Arbeit ein Spice-Bier zischen und zwielichtige Deals geplant werden.
Was auch immer.

Zur Zeit werkel ich an diesem zweistöckigen Gebäude für mein Razora-Projekt. Gerade trocknet der letzte Leim, danach wird erstmal grundiert, eingeblaut und zugerostet. Den unbehandelten Rohling habe ich mit ein paar Fotos festgehalten:

tyronsa03

Der erste Zweigeschosser, nur die Lagerhalle kann da mithalten.

Das Dach ist typische Razora-Bauweise.

tyronsa05

Bitte Füße abtreten!

tyronsa06

Die Energieversorgung ist diesmal gänzlich aus Styrodur, hatte irgendwie keinen Bock auf Strohhalme – das Rohr ist die einzige Ausnahme.

tyronsa07

Die Leiter zum Dach besteht aus Schaschlik-Spießen (Stangen) und Zahnstochern (Sprossen).

tyronsa08

Etwas Stauraum auf der Terasse ist immer gut.

tyronsa09

Kleine Erfrischung gefällig?

tyronsa10

Aufgerufen 122x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Gebäude, Hartschaum, Razora Outpost, Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu WIP: Das Tyron’s – Eine Bar für den Outpost

  1. Opa Wuttke sagt:

    Yes Sir !
    Wieder sehr gelungenes Teil ! Machst Du noch eine flackernde (Neon)Leuchtreklame ?!
    Könnte mir gut vorstellen, dass das dereinst ziemlich retro rüberkäme („…und mit dem Licht habt ihr früher gelesen, Opa ?“)

    • Skirmisher sagt:

      Leuchtreklame ist mir zu kompliziert (vor allem der Widerschein vom Leuchteffekt), aber ein Schild wird es geben (über dem Eingang ist die Halterung schon sichtbar) und ich habe überlegt, beim Getränkeautomaten farblich den Boden aufzuhellen, wie von so nem kalten Leuchtstoffröhrenlicht, das von der Decke scheint.
      Mal sehen, was am Ende davon wirklich klappt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.