Dungeon Stackers

Dungeon Stackers bieten simple, wie geniale Möglichkeiten, Euren Dungeonrun im Handumdrehen um interessante Architektur zu ergänzen und Kämpfen durch das zusätzliche Element Höhe weitaus mehr Schmackes zu verleihen:

1. Zuschneiden
Zuerst benötigt ihr die einzelnen Stacker-Elemente, welche aus dem Styrodur zurecht geschnitten werden.

Die hier verwendeten haben eine Breite von 5cm (gut für zwei Miniaturen nebeneinander), eine Höhe von 1,25cm und drei verschiedene Längen (2,5cm, 5cm und 7,5cm).

2. Strukturieren
Damit das später optisch auch was hermacht, wird nun mit einer Kugel aus Alufolie oder einem kantigen Stein dem Styrodur an allen Oberflächen Struktur verpasst.

3. Leimen
Jetzt werden die Elemente treppenartig miteinander verleimt.

Dabei darauf achten, dass alles nicht allzu schief wird, damit die Elemente später gut ineinander passen.

4. Farbe
Schließlich fehlt noch etwas Farbe.
Hier wurde zunächst schwarz grundiert (und der Farbe zur besseren Härte etwas Leim beigemischt) und anschließend grau übergemalt. Danach kamen Washes zum Einsatz, dann wurde alles noch mit Hellgrau und anschließend Weiss trockengebürstet.

Das war ’s auch schon.
Kein großer Akt – und die Möglichkeiten der Dungeon Stackers sind (fast) unendlich:

…und platzsparend sind die Teile auch 😉

Aufgerufen 126x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, DIY, Dungeon, Fantasy, Terrain, Tutorial veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.