Hexenjäger Hans Hass

…oder Hassmann oder Hassfried – wie auch immer er letztendlich heißen wird:
Fertig ist er schon mal.

Doch von vorne.
Das alles war wohl ein spontaner Anfall von Pimp-my-modell, ausgelöst durch eine zufällig beim Online-Stöbern entdeckte Miniatur, welche ich kurz darauf auch schon orderte und mir nach Erhalt am nächsten Tag vorknöpfte:

Den Undertaker/Gravedigger von Reaper Miniatures in der kostengünstigen Weichplastikvariante.

Nach etwas Fensterreiniger habe ich erstmal den Spaten vom Modell getrennt und diesem stattdessen eine Pistole eines ECW-Kavalleristen von Warlord Games in die Hand gedrückt, welche ich vor einer ganzen Weile von Dirga aus dem Sweetwater bekam.
Getreu dem Motto: „Wenn schon, denn schon“ habe ich dem harmlosen Gravedigger anschließend noch ein Schwert, eine Armbrust (das Nachladen geht hier zumindest etwas schneller, als wie bei der Pistole, rechtfertigte ich mir Hans seinen Waffenwahn) und ein paar Bolzen verpasst (alle von den Fireforge Sergeants gemoppst).

Schließlich gab es noch ein Renedra-Base samt Kultistenreliquie (der Totenschädel) für unten drunter – fertig war mein aufgerüsteter Gravedigger.

undertaker

Im Pimp-Rausch habe ich ihn dann noch am selben Abend bemalt – fertig war der Witchhunter 🙂

wihu1

Habe den Kerl dann gleich mal auf meinem neuen Friedhofsgelände (was ich noch gesondert vorstellen werde) auf eine erste Erkundungstour geschickt.

wihuse

Ich denke mit schwarzem Haar und einer feineren Klinge würde Hans auch einen ziemlich guten Solomon Kane abgeben.

wihuex

Bislang habe ich um Beleuchtungseffekte immer einen dicken Bogen gemacht, doch durch die allzu dominante Laterne kam ich da diesmal leider nicht drum herum – ohne den Widerschein stimmte da optisch einfach etwas nicht.

wihuli

Für das erste „Ausleuchten“ bin ich ganz zufrieden, bei herkömmlicher Spieldistanz zum Modell sieht das sogar ziemlich gut aus, auch wenn ich im Nachhinein das Base wohl etwas dunkler gestaltet hätte.

wihubase

Immerhin hat das mit dem Totenschädel auf Pentagrammspitze ganz gut geklappt – der gute Hans ist offenbar irgendwelchen Dämonenbeschwöreren auf die Schliche gekommen und hat ihr unheiliges Ritual gestört.

Na, dann – mal sehen, wohin die Reise ihn führt…

wihugo

Aufgerufen 70x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Bemalen, Fireforge Games, Reaper Miniatures, Renedra, Solomon Kane, Umbauten, Warlord Games veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.