Angeschaut: Frostgrave City Ruins von Kromlech

Aus der imho ziemlich genialen Frostgrave-Geländeserie von Kromlech habe ich mir neulich die City Ruins gegönnt, die ich hier kurz vorstellen möchte.

crofficial

Fur 34 €uro erhält man 9 Gebäuderuinen im besten Mordheimstil – das ist eine Ruine für unter 4€, da kann man nicht meckern. Das MDF hat eine hervorragende Qualität, sowohl was Heraustrennbarkeit als auch Stabilität betrifft würde ich es mit TTCombat-MDF vergleichen, nicht mit solchem Drecksschwund, den andere verscherbeln.

cityruins1

Die Anleitungen sind das beste, was mir bei MDF-Bausätzen bislang unterkam – keine hohe Wissenschaft, aber allein die Verwendung unterschiedlicher Farben bei jedem Bauabschnitt hilft ungemein.
Zudem ist jedes MDF-Teil auch nochmal im Rahmen mit einer Kennziffer markiert, damit man nichts verwechselt.
Da könnten sich eine Menge Hersteller eine Scheibe von abschneiden.

cityruins2

Der Zusammenbau war daher mehr als leicht, allerdings habe ich mir viel Zeit gelassen, da ich die einzelnen Gebäude Stockwerk für Stockwerk bemalt habe – also erst nur die gemauerten Erdgeschosse, dann einzeln die Holzböden und schließlich die Fachwerkwände der oberen Stockwerke. Geht natürlich auch anders, aber ich wollte nicht so auf Übermalfehler achten müssen.

cityruins3

Am Ende gab es noch ein paar gesammelte Birkensamen, für den ShabbyLook.

cityruins4

Es gibt drei Arten von Böden (Holzplanken, Feldsteine und verzahnte Steinkreuze), die auch verraten, welche Teile miteinander kombinierbar sind:
Kromlech hat nämlich 8 der 9 Ruinen so gestaltet, dass sie zu drei großen Gebäuderuinen verbunden werden können.

Eine simple, aber ziemich coole Idee.

Dadurch werden die Aufstellvariationen nochmal um einiges erweitert.

Zubehör gibt es natürlich auch – vier Treppen, Leitern und Planken (von denen eine sich für die Aufnahme versteckt hatte).

cityruinszub

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass ich ziemlich begeistert bin:
Ein günstiger Preis, eine sehr gute MDF-Qualität, einfacher Zusammenbau und ein schicker Endlook.

cityruins4

Ich habe noch 2-3 weitere Frostgraveartikel von Kromlech fertig, die ich dieser Tage auch noch vorstellen werde.

cityruins5

Bis dahin fröhliches Gebastel!

Aufgerufen 438x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bastelreport, Fantasy, Gebäude, Modular, Ruinen, Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Angeschaut: Frostgrave City Ruins von Kromlech

  1. Kaanyr sagt:

    Das Gelände sieht klasse aus!
    Ich habe noch nie mit MDF gearbeitet: kannst du was zu Deinem Vorgehen bei der Bemalung sagen? Ich habe zig Fragen : Hast Du das MDF grundiert (Spray oder Airbrush)? Welche Farben hast Du verwendet, mit welchen Pinseln hast Du gearbeitet? Welche Techniken hast Du verwendet um so einen unterschiedlichen Farbeffekt auf dem MDF zu bekommen? Hast Du die Farben getupft oder drybrushed? Am liebsten hätte ich dazu nen ausführlichen Guide von Dir!

    • Skirmisher sagt:

      Für die Grundierung habe ich ganz normales Grundierspray verwendet, mit dem Pinsel „frisst“ das MDF einfach zu viel Farbe und deckt nicht richtig.
      Vom Spray kommen auch die unterschiedlichen Grauschattierungen: Nach einer ersten, komplett deckenden Grauschicht habe ich noch mit weissem Spray von oben sachte, stoßweise drüber „genebelt“.

      Anschließend wurde alles „normal“ bemalt und trockengebürstet, allerdings mit preisgünstiger, verdünnter Abtönfarbe.
      Die schwarzen, verköhlten Stellen habe ich „aufgeschrubbelt“ – im Grunde wie Trockenbürsten, nur dass ich den Pinsel kreisförmig eingesetzt habe und die Farbreste quasi wie eingerieben habe.

      Ich hoffe, das hilft, ansonsten einfach nochmal nachfragen 🙂

      • Kaanyr sagt:

        Danke für Deine schnelle Antwort! Hab jetzt voll Lust das Gelände nachzubauen. Leider ist es bei meinen üblichen Händlern vergriffen ☹

        Hast Du das Beige am Haus und die Holzteile über die graue Grundierung gemalt?
        Wie viele Schichten bzw. welches Beige hast Du verwendet?
        Ich habe mir von Ziterdes die Styrodur Kneipe gegönnt und ich bekomme mein Beige einfach nicht richtig schöne einheitlich deckend, sondern hab da eher einen durchscheinenden Fleckenteppich: ist nicht schön!

        • Skirmisher sagt:

          Kromlech hatten bis vor kurzem einen MDF-Produktionsstop wegen Covid, inzwischen ist der aber behoben und seit 22.12. werden Händler wohl wieder beliefert – in den nächsten Tagen sollte hier und da also wieder was zu bekommen sein.

          @Beige: Du kannst natürlich sowas wie Bleached Bone nehmen, das geht dann aber ins Geld und vermutlich – wie das Ziterdesgelände auch zeigt – brauchst Du 2 wenn nicht mehr Farbschichten. Für Gelände würde ich Dir daher immer zu Abtönfarben raten – die sind nicht nur billiger, sondern decken auch deutlich besser auf den großen Geländestücken. Dazu immer einen Hauch Wasser, dass die Farbe nicht zu dick ist. Mit Weiss plus einen Schuss Ocker und Braun bekommst Du ein wunderbares Beige hin. Wenn Dir das zu aufwendig ist, dann halt bleached bone & Co, da brauchst Du dann aber mehrere Schichten.

          Beige bzw. Holz – um auf die Frage zurück zukommen – habe ich direkt auf die Grundierung (einmal) aufgetragen, wie gesagt aber mtit Abtönfarbe, die 200ml Fläschchen/Töpfchen haben einen horrenden Literpreis (>200€) und sind viel zu fein, als das Du auf MDF-Gelände da ordentlich arbeiten kannst. Daher mein Rat: Besorg Dir aus nem Bauhaus (manuell oder online) einfach Abtönfarbe. Die hält ewig, ist hochgerechnet weitaus billiger und erzielt die Ergebnisse, die Du haben willst, ohne dass Du 10x nachpinseln musst.

  2. Kaanyr sagt:

    Ich habe von Schmicke die Acrylfarbe (250 ml Flasche, von Boesner) benutzt. Die 12ml oder 17 ml Miniaturen-Farbe war mir dafür auch zu teuer.

  3. Kaanyr sagt:

    Welchen grauen Grundierungs-Spray hast Du verwendet? 12-14€ für ne Dose die man für Miniaturen verwendet find ich auch noch recht teuer.

    • Skirmisher sagt:

      Die gibt es auch schon für 10 €uro (wenn man nicht den Markenprimus nimmt), aber ja – die benutze ich in der Regel (da ich sie wegen Minis eh da habe).
      Und wirklich viel brauchten die CityRuins ja auch nicht.

      Habe auch schon für größere Proojekte aus dem Bauhaus NichtMini-Dosen verwendet, die natürlich deutlich billiger waren, aber da ich für Minis eh immer die üblichen Verdächtigen mir besorge, hab ich die bei den CityRuins einfach verwendet. MDF ist bei mir gelädndetechnisch ja auch eher selten, meisten arbeite ich mit Hartschaum und der verträgt gar kein Spray.

Schreibe einen Kommentar zu Kaanyr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.