Fertige Zwerge

20170906_165318_resizedDurch Lord Bazak angezeckt, war ich (again) mal wieder auf Zwergesuche und hab dabei die netten Modelle von Scibor Miniatures entdeckt, von denen ich mir drei Stück probeweise besorgt habe und in Farbe tauchte.

20170906_165236_resized

Da ich die Minis alle für sich sehr cool fand und noch gar nicht weiss, was ich damit machen will, habe ich bei der Basierung zur Abwechslung mal kein durchgehendes „Theme“ gewählt, sondern jeden Zwerg ein individuelles, zu ihm passendes Standmodell verpasst.

In rückwärtiger Bemalreihenefolge vorgestellt, wäre da zunächst der Ranger zu nennen. Nebenbei meine erste Mini in über drei Jahrzehnten, die ich mal mit einer Bogensehen ausgestattet habe (Dank Wraith) – hab mir da nie vorher ’ne Platte drüber gemacht.

Zwerg Numero Zwo ist ein Minenarbeiter, dessen Base und Kleider ich nach der Fertigstellung noch mit rotbraunen Pigmenten einen staubigeren Bergbaulook verpasste. Etwas viel Rot hier und da, aber scheiss drauf.

Und schließlich der letzte Kandidat, dessen Mordheimflair (für mich zumindest) dafür sorgte, dass ich ihm – Dank Strukturwalze – eine gecobblestonete Styrodurschicht auf dem Base verpasste, dazu noch ein paar angeschnitzte Bretter aus Kaffeerührstäbchen und selbstgestanzte Blätter.

Dafür, dass ich die drei Racker an zwei Nachmittagen schlampig durchgerattert habe, bin ich ganz zufrieden.
Mal sehen, wo die jetzt wie zum Einsatz kommen – ich hab da schon so eine Vorahnung…

Aufgerufen 12x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Basegestaltung, Bemalen, Greenstuff World, Mordheim, Quickshade, Scibor Miniatures, Speedpainting, Strukturwalze, Zwerge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.