Hobbynischen

Derzeit arbeite ich gerade an einem styrodurlastigen Mammutprojekt – Fotos werden fleissig erstellt, demnächst kann dann auch mal ein erster Artikel dazu hoffentlich online gehen. Nebenbei hab ich bei solchen Fleissarbeiten oft kleine Spontanideen, was ich mit Verschnittresten usw. machen kann, so auch diese hier: Zwei kleine, modulare Nischen, um Dungeonwände aufzupeppen:

nischen01

Zwei U-förmige Rahmen habe ich etwas mit spitzen Stiften verziert und per Alufolie auf Stein getrimmt. Dann noch eine Ablage hier, eine tafelartige Verzierung da – und fertig war die Nische.
Hinzu kamen zur „Verzierung“ noch zwei Kerzen (aus QTipps und Zahnstochern) sowie 1-2 Schädel.

nischen02

Nach etwas ModPodge und grauer Grundierung hab ich dann meine frisch zusammen gemixten Washes (brauch ich für das Großprojekt) getestet und mit etwas Trockenbürsten nachgeholfen.

Freistehend sind die natürlich etwas sinnlos, aber an Dungeonwände gestellt, peppen sie diese nochmal gehörig auf.

nischen03

Hier mal mit ein paar Minis zum Größenvergleich.

nischen04

So kommt, Ihr Abenteurer…

nischen05

Demnächst dann hoffentlich mehr von meiner derzeitigen Großbaustelle!

nischen06

Aufgerufen 48x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, DIY, Dungeon, Dungeon Furniture, Fantasy, Modular veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hobbynischen

  1. Paul O'Grady sagt:

    Great little project – very effective and thematic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.