Darkest-Dungeon-Dioramakulissenbau Teil 4: Gras & Details

Dies ist der vierte und abschließende Teil meines Bastel-Tutorials (Teil 1, 2 und 3) zum Bau einer Dioramakulisse im Look von Darkest Dungeon.

Während die leimgetränkte Belaubung noch am Trocknen war, fing ich an, den Boden mit reichlich Grastufts einzudecken, wobei ich zwei verschiedene, aber dennoch ähnliche Sorten verwendete.

Kuli35

Während der Leim unter den Grastufts anzog, widmete ich mich der Innenseite und brachte endlich das Fallgatter an, welches ich im zweiten Teil dieses Bastelreports vorgestellt habe.

Kuli36

Von vorne betrachtet, sah das angebrachte Gatter schon viel netter aus:

Kuli37

Erstmal gab es eine kleine Stellprobe mit dem „Himmelhintergrund“ (siehe Teil 2):

Kuli38

Trotzdem – irgendwas stimmte nicht, je länger ich es betrachtete.
Ich kam nur nicht drauf, was mich störte.

Kuli39

Glücklicherweise war das holde Weib in der Nähe und nach einem kurzen Blick meinte sie nur, dass die Blutlache glänzen sollte.
Natürlich!

Also schnell den Glanzlack gezückt und die rote Suppe eingepinselt:

Kuli41

Gefiel mir gleich viel besser 🙂

Das ganze Projekt hat rückblickend ziemlich viel Spaß gemacht, knapp 4-5 Nachmittag gedauert und kaum etwas gekostet.

DDSwitch

Die Comic-Belaubung gefällt mir ziemlich gut und zukünftig wird diese Minikulisse bei der ein oder anderen Mini als Hintergrund auftauchen.

DDCrewEnters

Was ich dann noch abschließend machte, waren ein paar Detailfotos, die ich jetzt hier zum Ende noch präsentiere. Haut rein!

Aufgerufen 155x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Basegestaltung, Bastelreport, Darkest Dungeon, DIY, Tutorial, Vegetation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.