Schädelbasis

Ein Haufen Totenschädel ist gar nicht so schlecht – er kann eine Brutstätte des Chaos „verschönern“ oder im Rollenspiel als unheilvolle Vorankündigung dienen.
Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Kürzlich habe ich über ebay eine gute Ladung Schädel (130+ Stück) ergattert, die mir als Basis dienen sollte. Allerdings wollte ich nicht all die kleinen Totenköppe für ein paar Haufen aus denselbigen verballern, also bin ich etwas Material schonender vorgegangen, indem ich mir einen Masterhaufen aus Schädeln auf einem Klumpen Greenstuff bastelte.

skulls1

Anschließend habe ich mir eine Form mit Bluestuff (ich liebe das Zeug) gebastelt und diese dann in einem ersten Testlauf mit Milliput befüllt (das Ergebnis sieht man auf dem obigen Bild).

Da mir das Ergebnis gefiel, dachte ich: Mach doch gleich n paar mehr Häufchen (ohne zu wissen, wofür ich die letztendlich wirklich alle brauchen würde). Diesmal griff ich jedoch zu Keramin, einfach schon weil das Zeug nach knapp 30 Minuten ausgehärtet ist und ich nicht tagelang mit (dem noch dazu teureren) Milliput hantieren muss.

Nach ein paar Stunden beschloss ich, dass das erstmal reichen sollte:

skulls2

Schließlich wurde alles noch mit Bleached Bone besprüht, etwas gewasht und gehighlighted.

skulls3

Fertig waren die Schädelhaufen – jetzt muss ich nur noch schauen, wofür ich die eigentlich verwende, aber der Weg war hier eh das Ziel 😉

skulls4

Aufgerufen 50x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Abformen, Modelliermasse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.