Angeschaut: Gargylen von Reaper und Wizk!ds

Gargylen, jene rudimentär beseelten, steinernen Wasserspeier, welche sich an Brunnen tarnen oder auf schattigen Simsen lauern, hat vermutlich jeder schon kennengelernt, der mal in einem Dungeon spazieren war.
Um für meine Spiele gerüstet zu sein, habe ich mir auch ein paar Gargylen zugelegt – mit einigen Unterschieden, was Preis und Größe angeht.

gargyl1

Das erste Modell (Gargoyle Mortar) stammt aus Reapers Bones-Reihe und kostet 3 Euro – dafür bekommt man eine recht große Mini, die mit ausgespreizten Schwingen auf ein paar steinernen Sockelüberresten kauert.

gargyl5

Die anderen beiden Gargoyles sind von Wizk!ds aus ihrer Nolzurs Marvelous Unpainted Minis Reihe und haben im Doppelpack 4,20 Euro gekostet. Diese Minis sind deutlich filigraner als das Bones-Gegenstück, dafür (bzw. trotzdem) aber auch umso kleiner.

Gefallen tuen mir persönlich beide Varianten – letztendlich ist die Größe Geschmackssache, etwas Varianz kann imho aber eh nie schaden.

Zuletzt noch ein Größenvergleich mit einem Standard-28mm-Menschen.

gargyl10

Aufgerufen 57x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Reaper Miniatures veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.