Angeschaut: Mimimimimics von Wizk!ds

Mimics sind schon ein fiese Sache – getarnt als Alltagsgegenstände lauern sie auf ihre ahnungslosenOpfer und schnappen gierig zu, sobald diese sich ihnen unachtsam genähert haben.

mimiks1

Wizk!ds hat in ihrer Miniaturenreihe „Nolzur’s Marvelous Unpainted Minis“ so einige Schätze verborgen, die jedes Rollenspielerherz höher schlagen lassen. Zwar habe ich schon länger ein Truhen-Mimic von Reaper (Bones) hier rumliegen, doch bei den schicken, gestochen scharfen Exemplaren aus der D&D-Reihe konnte ich nicht widerstehen und musste gleich mit der Bemalung loslegen.

mimiks2

Bei dem ersten Exemplar handelt es sich um die klassische Truhenvariante mit eklig schlängelnder Zunge, der ich mit Glanzlack noch ein triefenderes Äußeres verpasst habe.

mimiks4

Die Zähne sehen schön fies und verschroben aus, die glubschigen Augen auf dem Truhendeckel machen das Bild dann perfekt.

mimiks5

Eine nette Überraschung, für schatzgeile Spielercharaktere, imho richtig toll umgesetzt.

mimiks3

Noch fast besser – aufgrund der Idee – finde ich Modell Nummero Zwo: Ein als Fass getarntes Mimic 😀

mimiks6

Da freue ich mich doch schon auf den nächsten Bierkeller, der von einem Zwergen geplündert wird…

mimiks7

Alles in allem bin ich voll zufrieden und für nicht mal 5 Euro sind die beiden Viecher ein günstiges Schnäppchen, dass sich klassische Spielleiter nicht entgehen lassen sollten.

mimiks8

Aufgerufen 22x, heute 2x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Fantasy, Rollenspiel, Wizk!ds veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.