DIY Gamemaster Screen

Auch wenn dieses Blog primär Tabletop-Wargaming und Terrain behandelt, bin ich doch hauptsächlich Rollenspieler, weshalb der heutige Bastelartikel sich mal mehr mit meiner eigentlichen Leidenschaft beschäftigt.

Hier also mal ein Spielleiterschirm Marke Eigenbau:

sl3

Spielleiterschirme sind recht praktisch, doch die offiziellen Exemplare der Rollenspielverlage sind meist nur bedruckte Billo-Pappaufsteller oder klotzige Plastikteile, deren bedruckte Inhalte meist gar nicht das sind, was man als Spielleiter wirklich braucht. Zwar gibt es auch Universal-Spielleiterschirme, die haben jedoch ganz andere Nachteile (Folien reissen ein, Druckfarbe wird mit der Zeit von den Sichtfenstern aufgesogen etc.).

Richtig schicke Spielleiterschirme kosten hingegen auf ebay, Etsy oder bei diversen Herstellern ein unverschämtes Vermögen (im Vergleich Preis – Leistung), weshalb ich mich einfach mal selbst ans Werk gemacht habe.

sl5

Dabei bin ich denkbar einfach vorgegangen, habe also weder geschnitzt, gesägt oder modelliert, sondern hab mir einfach mal via Amazon zweimal diese DIN A4-Holzklappkisten bestellt.

sl1

Dazu benötigt man noch bis zu 4x DIN A4 Magnet-Folie, dann kann es auch schon losgehen.

Dann ging alles recht fix: Zuerst wurden die Kästen mit Leim und Schrauben aneinander befestigt – fertig war das Grundkonstrukt. Die Magnetfolien wurden in die Innenseiten geklebt und bei jeder Session kann ich jetzt individuell meine Zettelchen und Notizen mir dort reinpinnen.

sl2

Wer alles optisch noch etwas aufmotzen will, kann – wie ich es tat – noch ein paar Leisten zur Verzierung (und Kaschierung der Kastentrennlinie) anbringen, das Holz mit einer Lasur auf alt trimmen (dann aber mit der Magnetfolie noch warten!) oder sich „Einlegeböden“ als Stift- und Würfelhalter einbauen.

sl4

Alles in allem eine nette Alternative zu den üblichen Verdächtigen.

Aufgerufen 78x, heute 4x
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bastelreport, DIY, Rollenspiel, Tutorial veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.