Angeschaut: Small Storehouse von Mini-Monsters

Kurz vor dem Jahreswechsel nochmal ein kleines Angeschaut.
Hier war es in letzter Zeit etwas still, was allerdings nicht an fehlender Hobbyarbeit lag, sondern schlicht und einfach am Endjahresstress – ich komm mit dem Blog grad nicht so richtig hinterher.
Trotzdem ist in der Zeit aber viel passiert – ein neues Dungeonprojekt ist abgeschlossen, auch ein weiteres Geländeprojekt bekommt gerade seinen letzten Anstrich und eine Menge Minis sind fertig.
Doch alles zu seiner Zeit, in den nächsten Tagen komme ich bestimmt dazu, das alles etwas genauer vorzustellen.

Jetzt aber zum heutigen Artikel.
Seit dem Fantasy Battlefield Terrain bin ich ja ein kleiner Fan von Mini-Monsters, deren nicht gerade günstige (im Vergleich zu diversen Konkurrenten), detaillierte Geländestücke es mir angetan haben – die Jungs haben einfach n coolen Style in Bezug auf die Optik ihrer Sachen.

Neulich habe ich jedenfalls über Nanostrategie etwas stärker bei denen zugeschlagen, unter anderem war dort auch das sogenannte Small Storehouse im Paket:
Auch wenn man sowas vielleicht auch selber machen kann, konnte ich bei einem Preis von etwas über 10 Euro nicht widerstehen.

mms01

Da kleine Warenhaus kommt als 5teiliger Bausatz daher, so wie oben zu erkennen ist.
Die fehlende Anleitung wäre überflüssig, wie man unschwer erkennen kann.

mms03

Der Bau selbst stellt einen Mix aus Feldsteinmauern und Holzbohlen mit Schrägdach dar. Es gibt ein von zwei Fensterchen eingerahmtes, doppelflügeliges Törchen und auf der anderen Seite ein einzelnes Fenster.

Hier und da sind defekte Stellen mit Brettern übernagelt. Die Steine haben eine angeraute Oberfläche, das Holz feine Maserungen, die schön tief ins robuste, stabile Resin gehen und eine Menge Farbe bräuchten, um zu verschwinden – eine imho ganz tolle Arbeit.

mms04

Nach etwas Fensterreiniger habe ich mit Sekundenkleber das Gebäude zusammen geklebt, was keine 5 Minuten gedauert hat, anschließend kam nach schwarzer Grundierung die Farbe drauf (zum größtenteils zusammen gemixte Abtönfarben, nur die Dachschindeln und Nägel sind mit Minifarben bemalt).

mms05

Der feindetaillierte Guß hatte keine Grate, die noch entfernt werden mußten und bis auf 1-2 Nägelköpfe(!) ist er völlig frei von Luftbläschenrückständen, also zu 99,9% top, wenn man mich fragt.

Hier unten kann man diese Lächerlichkeit bei dem mittleren Nagel in der obersten Reihe vielleicht erkennen, aber das ist wirklich Jammern auf höchstem Niveau und diese zwei Sätze eigentlich auch nicht wert, wollte es aber dennoch nicht „unterschlagen“.

mms06

Wie man an den Minis davor sieht, ist das halt tatsächlich nur ein „Small“ Storehouse – Geräteschuppen wäre wohl auch nicht verkehrt, aber ey – für unter 15 Euro sollte man auch keinen Wolkenkratzer erwarten.

mms07

Ich bin auf jeden Fall hellauf begeistert und werde Euch demnächst noch einie andere Sachen von den Mini-Monsters aus Polen vorstellen.

mms02

Bis dahin macht es gut und habt ’n guten Rutsch ins neue Jahr!

Aufgerufen 61x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Angeschaut, Bemalen, Gebäude, Mini-Monsters, Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.