Fantasy Battlefield Terrains von Mini-Monsters

Schon öfters hatte ich mit den Produkten des polnischen Geländeherstellers Mini-Monsters geliebäugelt, allerdings hatten mich bislang die (deutschen) Preise immer davon abgehalten, hier früher schon mal zuzuschlagen.

Doch es geht auch günstiger und vor einigen Tagen erreichte mich dann ein Paket, in dem auch mein erstes Mini-Monster-Produkt mit dabei war: Die sogenannten Fantasy Battlefield Terrains.

fbt01

Eigentlich handelt es sich hierbei mehr um nette Objectives, als um wirkliche Geländeteile. Zwar können einige davon auch als Deckung herhalten, doch hauptsächlich sind die einzelnen Komponenten wohl eher als Missionsziele oder Schatzmarker gedacht.

Für unter 10 Euro erhält man fünf unterschiedliche Geländemarker aus wirklich ordentlichem Resin – nicht so ein brüchiges, sprödes Billigzeug, sondern robustes, solides Material. Sehr schön.
Der Guß ist ebenfalls top – alles gestochen scharf, frei von Graten und nicht ein einziges Bläschen konnte ich irgendwo entdecken.

Qualitätsmäßig also alles schon einmal top.

fbt02

Nach dem Abwaschen und der Grundierung mit schwarzem und übergerieseltem grauen Spray ging es dann auch gleich an die Bemalung, bei der man sich richtig austoben kann Dank der vielen Details.

Aber was genau haben wir denn nun da alles im Paket? Hier mal eine Übersicht aller fünf einzelnen Komponenten (Detailaufnahmen der einzelnen Geländestücke finden sich dann am Ende des Artikels):

1. Die Kanone
Eine schön zerlegte Kanone, die sich am Rand von Renaissanceschlachtfeldern (Stichwort: Mein TYW-Projekt) super machen sollte.

2. Die Flagge
Ein abgebrochener Fahnenmast, garniert mit einem zerbrochenem Schwert und einem lädierten Schild – klein, aber fein und zugleich ein „erzählerischer“ Marker. Mag sowas.

3. Das Pferd
Mit aufgefetzer Kehle liegt der mit Sattel und Decke ausgerüstete Gaul neben der zerbrochenen Lanze seines Reiters im Schlamm. Drama, Drama..!

4. Der Reiter
Schon deutlich verwest gehört dieser skelettierte Reiter mit eingeschlagenem Schädel eher nicht zu dem toten Pferd, es sei denn, die Untoten sind jetzt unter die Tierzähmer gegangen. Kann man auf jeden Fall immer gut gebrauchen.

5. Der Karren
Das größte Gelänmdestück ist imho auch das stimmigste, auch wenn es sich „nur“ um einer kaputten Wagen samt zerbrochener, ausgekippter Ladung handelt.

fbt

Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit diesen Geländestücken: Für unter 10 Euro bekommt man stimmiges Resingelände feinster Qualität – absolut empfehlenswert.

Abschließend hier noch die Detailbilder:

Aufgerufen 32x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, 30jähriger Krieg, Allgemein, Angeschaut, Deckung, Fantasy, Marker, Mini-Monsters, Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.