Ein Hydronanofiltrator für Razora

…was auch immer das sein mag…

plastiktank00

Man nehme eine entleerte Kaugummidose, einen ausgedienten Spraydosendeckel, Hartschaum- und Kabelreste sowie etwas Pappe und Plastikstäbchen – fertig ist der Rohbau.

plastiktank01

Dann grundiert und eingeblaut (mehrmals – dieser Plastikkram wird nicht so gerne bemalt), anschließend noch die Details eingefärbt und etwas Rosteffekt…

plastiktank02

…fertig ist das…

Plastiktank03

…Dingens…

plastiktank06

Aufgerufen 55x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, Deckung, DIY, Razora Outpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ein Hydronanofiltrator für Razora

  1. Opa Wuttke sagt:

    Sehr coole Idee schon wieder !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.