Making of Stauraum II

Weiter ging es mit meiner Lagerhalle für den Razora-Outpost.

Nachdem der Rohbau aus Styrodur & Co fertig war, habe ich das ganze Gebäude erstmal mit Pinsel, schwarzer Abtönfarbe und einem Schuss Leim ausgiebig grundiert, was sich auf Grund der Größe als ziemlich aufwendig herausstellte.

lagerrdy01

Nachdem alles gut durchgetrocknet war, kam wieder das Razorablau zum Einsatz, danach wurden hier und da ein paar Extras wie Kabel, Lüftungsventilatoren usw. mit gesonderten Farben angemalt.

Und schließlich kam noch in alter Outpost-Tradition ordentlich Dry Rust von Vallejo dazu.

Abschließend bin ich dann hier und da nochmal mit Razorablau über den Rost gegangen, um Tropfeffekte und zu große Rostrinnsale wieder verschwinden zu lassen oder um die Ränder einiger Rostflächen „aufzubrechen“ und etwas unregelmäßiger zu gestalten.

lagerrdy02

Ein ganz schöner Brummer – mit 12,5cm Höhe, 22,5cm Länge (ohne den Strohhalmgenerator-Anbau) und rund 18cm Breite (der seitliche Verladesteg mitgemessen).

lagerrdy03

Hier mal alle drei Türen – die vom Hintereingang hat noch ein symbolisches „Nicht betreten“-Schildchen verpasst bekommen.

Auch diese Türen haben alle wieder breite Rückenstützen bekommen, die ihnen einen stabileren Halt geben, wenn sie in ihren Türrahmen stehen.

lagerrdy04

Jetzt bloß nicht stolpern!

Der Ventilator über dem Lüftungsschacht ist eigentlich eine Plastikspule aus einem TippEx-Korrekturbandroller, die ich in einen Styrodurunterbau gesteckt habe.

Nachfolgend kommt eine Außenaufnahme der Vorderseite mit einer frisch eingetroffenen Lieferung Razora-Erz vor dem offenen Tor.

lagerrdy05

Innen ist bislang alles rein betongrau, doch ich überlege noch, alles mit etwas Farbe hier und da einzudrecken.

lagerrdy06

lagerrdy07

Vielleicht ein paar Ölflecken, etwas Schmutz und schwarze Reifenspurreste?

lagerrdy08

Der Verladesteg samt Seiteneingang und den Sprossen zum luftigen Dach.

lagerrdy09

Von oben hat man zwar einen hervorragenden Überblick, dafür aber so gut wie keine Deckung.

lagerrdy10

Ein Mechaniker führt vom Treppenpodest aus mit seinem Scanner einen Routinecheck der Bohr-Bots durch.

lagerrdy11

Dann schaue ich mal, ob ich das Innere noch eindrecke oder nicht.
Falls dies passiert, werde ich natürlich berichten.

Aufgerufen 42x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Bastelreport, Bemalen, Deckung, DIY, Gebäude, Razora Outpost veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.