Deadzone: Rumble in the Jungle – BatRep

Meinen Versuch einer Dschungel-Platte für Deadzone habe ich ja bereits vorgestellt und auch, wenn der abschließende Bericht über den (noch nicht stattgefundenen) Bau der Vegetation noch auf sich warten lässt, verfüge ich bereits über einiges an Grünzeug, so dass Thomas und ich das Board bereits einweihen konnten.

Ich wünsche allen Interessierten viel Spaß beim…

dzbatreptitel03

Nachdem die Gebäude verteilt waren, wurde das Board mit Vegetation regelrecht zugewuchert, was viiiiel Sichtschutz bzw. wenige Clear Shots bedeuten würde.

ritj00

Gespielt wurden 130 Punkte zwergische Forge Fathers (128pts) gegen orkische Marauder (129pts). Abermals wählten wir die „Patrol“-Mission mit ihren schräg gegenüber liegenden Deploymentzonen und 4 Objectives (2x 1VP, 2x 2VP).

Die Forge Fathers gewannen den Recon-Test und entschieden sich dafür, die Spielfeltseite zu wählen (blauer Bereich) und das Match zu beginnen. Als schließlich auch die Orks in Position waren (grüner Bereich), ließ der spontan so benannte Biker-Brokkr „Gerrit“ zur Warnung seinen Motor aufheulen – es konnte losgehen.

ritj02

Runde 1

Zur Eröffnung schickten die Zwerge Rookie nach vorne ins Unterholz, wo er Stellung beziehen sollte.

Leider erklomm gleich darauf ein Ork Commando mittels eines Move-Dice den alten Wachturm, brachte sein Gewehr in Stellung und…

ritj03

…nahm Rookie erfolgreich unter Beschuss!
Glücklicherweise war es nur ein Streifschuss – aber Rookie war schon nach der ersten Ork-Aktion injured und lag gepinned am Boden.
Nicht gut…

ritj04

Doch die zwergische Antwort folgte prompt (und treffsicherer als der orkische Streifschuss) – Rookies Militia-Kamerad erklomm ein Gebäude, brachte sich in Position und schaltete den Gewehrschützen mit einem sauberen Headshot aus – BAMM!
Der erste Ork war gefallen.

ritj05

Jetzt wurde erstmal kräftig durchs Unterholz gewuselt. Ein Steelwarrior begann damit, sich am rechten Spielfeldrand entlang zu bewegen (und vergewisserte sich mit einem kurzen Blick zur Seite, dass Rookie halbwegs klar kam)…

ritj06

…ein Ork plünderte – ganz seiner Natur entsprechend – erstmal eine Kiste und fand eine Fraggrenade…

ritj06

…und sowohl Huscarl als auch Steelwarrior #2 pirschten vor und suchten – mangels anderer Optionen – erstmal Deckung im Erdgeschoss des südlichen Turmhauses.

ritj06

Schließlich knatterte Gerrit noch mit seinem Bike cool um die Ecke zum 2VP-Objective und die erste Runde endete – man hatte sich positioniert, Rookie war bereits angeschossen (aber noch am Leben) und die Zwerge führten mit 3 Punkten (1 für den erschossenen Ork im Turm, 2 für Gerrit auf dem Objective).

Runde 2

Jetzt wurde es laut.
Ein Ork (nennen wir ihn Granatwerfer A) war inzwischen auf das nordöstliche Gebäude geklettert und hatte ebenfalls eine Fraggrenade gefunden – die er nun Richtung Huscarl und Steelwarrior warf!

Doch der Wurf ging daneben und die Granate schlug auf halben Weg ein, wobei sie nur ein paar Farne zerfetzte..!

ritj09

Granatwerfer A wurde übrigens gleich darauf von dem Steelwarrior, der am rechten Spielfeldrand entlang hastete, zerlegt (daher liegt die Mini auf dem Foto schon tot auf dem Dach), während Rookie aus der Schusslinie kroch und bei einem Gebäude in Deckung ging (aber dabei seinen „Too stubborn to die“-Test mittels Splash-Würfel vergeigte, also weiterhin verletzt blieb).

ritj09

Inzwischen war der Ork, der in der ersten Runde die Fraggrenade gefunden hatte (nennen wir ihn Granatwerfer B), zur nächsten Ecke vorgerückt (dicht gefolgt von seinem Anführer) und versuchte nun seinerseits den Huscarl und Steelwarrior #2 auszuschalten und schleuderte seine Granate!

ritj09

Ein Treffer – BOOM!
Während der Huscarl ein paar Meter nach hinten geworfen wurde, schleuderte die Wucht der Explosion den Steelwarrior genau in die Wand vor sich…
Beide Forge Fathers lagen nun gepinnt am Boden, doch wie durch ein Wunder (oder ihre Rüstungen) waren beide – bis auf ein paar Schmauchspuren – völlig unverletzt!

Ein weiterer Ork tauchte bei dem gefallenen Granatwerfer A und dem 2VP-Objective auf, wurde aber umgehend von
Rookies Militia-Kameraden – der noch immer auf dem Dach im Süden nahe der Deploymentzone hockte – ausgeschaltet.

ritj12

Unterdessen suchte ein anderer Ork in der Ruine im Westen Schutz und ein weiterer erkletterte den Nordturm (Turmschütze B), während der qualmende Steelwarrior #2 sich nach dem Granatenangriff ausrappelte und mittels eines Move-Dice noch hastig ein Stockwerk erklomm.

ritj13

So endete die zweite Runde

ritj12

Runde 3

Bei der Rekonstruktion der dritten Runde hatte ich einige Schwierigkeiten, weil hier Fotomaterial fehlte bzw. nicht richtig geordnet war (trotz Zeitstempel – hatte die Bildübertragung etwas „umständlich“ gemacht, fragt nicht), doch im Großen und Ganzen wurde vor allem viiiiel geballert, aber auch viiiel daneben geschossen.

Gerrit zerpflügte einen weiteren Ork mit den Twin Raifles seines Bikes, doch davon gibt es (leider 😉 ) kein Fotomaterial.

Unter anderem wurde auf den „qualmenden Steelwarrior #2“ eine dritte Granate (G3) geworfen, die ihn aus dem in der zweiten Runde erkletterten Stockwerk über die Balustrade schleuderte und ihn hart auf dem Betonboden aufschlagen liess.

ritj17

Gleich darauf rappelte er sich auf, erkannte seine missliche Lage (mehrere Orks turnten in seiner Nähe rum) und…

ritj12

…begab sich schnell zurück in den Schutz des Gebäudes, aus dem er eben noch rausgeschleudert worden war.

Rookie (der abermals einen „Too stubborn to die“-Wurf verkackte und weiterhin verletzt blieb) war inzwischen zu Granatwerfer As Überresten geklettert, hatte dort eine fallen gelassene Granate aufgehoben und auf den orkischen Leader nahe Steelwarrior #2 geworfen, die dieser aber locker wegsteckte und bis auf ein paar Schmauchspuren unbeschadet überstand (im oberen Bild ist er rechts noch gepinnt zu sehen).

Im Nachhinein stellte ich fest, dass die Orks ebenfalls den Kampf scheuten und sich – dicht an dicht, inklusive dem noch qualmenden Leader – alle in der angrenzenden Ruine verschanzten und erstmal gar nicht vor hatten, diese zu verlassen.

ritj12

Zum Ende der Runde – es stand immer noch 3 zu 0 für die Forge Father – verliess der Huscarl die Ruine (in der der qualmende Steelwarrior #2 gerade Schutz suchte) und stellte sich zu einem der 2VP-Objectives…

ritj12

…während Gerrit am linken und der Steelwarrior am rechten Spielfeldrand die 1 VP-Objectives besetzten. Da Rookie ja ebenfalls schon auf dem anderen 2VP-Objective stand…

ritj15

…rasselte es Punkte ohne Ende für die Forge Fathers (3 aus der ersten Runde, 2x 1VP, 2x 2VP und nochmal 2 VP von weiteren, toten Orks) und plötzlich stand es 11 zu 0 (bei 12 Punkten ist Ende)!

ritj12

Runde 4

Es sah mehr als eng aus für die Orks – theoretisch mussten die Zwerge nur stehen bleiben, wo sie waren, um das Spiel am Ende der Runde zu gewinnen- Noch dazu war der Steelwarrior auf dem 1VP-Objective am rechten Spielfeldrand so gut wie nicht erreichbar, die Niederlage also so gut unausweichlich, weshalb die Orks beschlossen, auf ’s Ganze zu gehen und noch soviel Forge Fathers mitzunehmen, wie sie konnten..!

Der Huscarls musste als Erster dran glauben – der Ork auf dem Dach im Nordwesten pumpte ihn voller Blei!

ritj12

Anschließend stürmte der Ork aus der Turmruine zu Rookie und machte mit ihm kurzen Prozess!

ritj23

Dann schnellte der orkische Leader aus seinem Versteck hervor und stürzte sich auf Steelwarrior #2, den er in einen zünftigen Zweikampf verwickelte (den beide aber unbeschadet überstehen sollten).

ritj12

Schließlich fuhr Gerrit noch vor…

ritj12

…und rächte Rookie!

ritj12

Schließlich ging auch diese Runde zu Ende (die Orks hatten schon noch einiges gerissen) und da ein Zwerg immer noch auf einem 1VP-Objective hockte…

ritj12

…siegten die Forge Fathers haushoch mit über 12 Punkten!

Hier noch ein letztes Bild des Schlachtfeldes nach dem Ende der Kämpfe.

ritj28

Das Scharmützel hat wieder einmal richtig Spaß und Story gemacht, meine Forge Fathers hatten mehr als Glück und die Dschungelplatte hat sich trotz des etwas schwer erkennbaren Grids mehr als bewährt und dem ganzen Match noch einmal ordentlich Würze verliehen 🙂

Aufgerufen 72x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 28mm, Allgemein, Battlereport, Deadzone, Forge Fathers, Systeme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Deadzone: Rumble in the Jungle – BatRep

  1. Thomas sagt:

    Granaten sind was feines 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.