Halo: Ground Command „Battle for Reach“ Boxinhalt

Die 2-Spieler-Starterbox „Battle for Reach“ für Halo: Ground Command ist ein prallgefüllter Leckerbissen für alle scifi-orientierten 15mm-Fans, deren Inhalt sich sehen lassen kann:
So erwarten einen nach dem Öffnen neben dem Regelbuch nicht nur massig Miniaturenmaterial aus Zinn und Resin, sondern noch jeder Menge anderer Kram, der für das Spiel benötigt wird und der in schicker Qualität daher kommt.

halobfr1

Doch der Reihe nach.
Als Erstes springen einem natürlich die dicken Plastikbags entgegen, die neben zahlreichen Infanterie-Einheiten samt Geschützstellungen und Raketenteams der UNSC bzw. des Covenants auch noch zwei Warthogs, drei Ghosts und sogar Terrainteile beinhalten.

halobfr6

Feinste Minis aus präzisem Guß, von denen sich einige 15mm-Hersteller eine dicke Scheibe abschneiden können.
Hier hat Spartan Games einfach mehr als sauber gerabeitet und ich werde noch eine Weile beschäftigt sein, diese Masse an Miniaturen spieltauglich zu machen, weshalb ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht weiter auf sie eingehen werde.

Das nächste Prunkstück ist das farbige Regelwerk selbst, welches optisch so einiges hermacht und mit zahlreichen Fotos, Illustrationen und (erst auf den zweiten Blick als solche erkennbare) Screenshots aus den Halospielen schon beim Durchblättern Lust auf mehr macht.

halobfr2

Die Regeln und Spielmechaniken sind sinnvoll strukturiert, doch es wird einen eigenen Artikel brauchen, näher auf sie einzugehen.

Kommen wir zum restlichen Boxinhalt. Hier fallen zunächst die beiden Plastikbausätze samt Papptexturverkleidungen auf, aus denen sich zwei Bunker der UNSC basteln lassen. Sobald ich die zusammen gebastelt habe, werde ich davon auch ein paar Fotos machen, vorerst hab ich nur ein Bild im „Rohzustand“.

halobfr5

Dann gibt es zu den einzelnen Elements noch stabile, in Hochglanz bedruckte Statistic Cards, die neben den Spielwerten auch immer über ein Foto der dazugehörigen Miniaturen verfügen – so gehört sich das.

halobfr3

Die einzige (wenn auch verkraftbare) Schwachstelle sind die mitgelieferten Tokenmarker aus für meinen Geschmack zu dünner, vorgestanzter Pappe, welche beim Heraustrennen mir zu sehr Rumzicken und zu kleinen Beschädigungen neigen, wenn man dabei nicht mit Samthandschuhen vorgeht.

Hier sind die ebenfalls erhältlichen Acrylltokens wohl eh die bessere Wahl – nicht nur, weil sie einfach besser aussehen, sondern auch nicht aus Versehen rumspringen oder -wehen können, was bei zwei unterschiedlichen Markersymbolen auf jeder Seite schnell zu Verwirrung führen kann.

halobfr4

Neben ein paar Bauanleitungen für die Minis und Bunker gibt es natürlich auch noch das obligatorische Werbeprospektchen und haufenweise Würfel, wie man sie schon von Fleet Battles her kennt.

Alles in allem kann ich die Box jedem 15mm SciFi-Spieler empfehlen – man bekommt hier massig Material in guter Qualität, das schon beim Auspacken Freude macht!

halobfr8

Aufgerufen 177x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 15mm, Allgemein, Bunker, Gebäude, Halo: Ground Command, Hindernisse, Lesestoff, Marker, Spartan Games, Systeme, Vehikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.