Spacedungeon III

Und weiter geht es mit dem Spacedungeon – nach Schritt 1 und Schritt 2 gab es nun einiges zu tun.

Hinweis:
Die folgenden Fotos – speziell zum Ende hin – sind nicht von guter Qualität, was vor allem an den Lichtverhältnissen liegt. Bessere Fotos folgen, hier geht es primär um den Dokumentation des Bastelfortschritts.

Zunächst musste ich das Styrodur versiegeln, da ich später mit der Spraydose grundieren würde, was die ungeschützte Schaumpappe nicht sonderlich gut verträgt (*ätz*). Dafür habe ich mit etwas Holzleim vermischte grüne Farbe verwendet und mich 1-2 Abende damit beschäftigt.

Anschließend wurde kräftig besandet, was relative entspannt ging, da ich die Saugfähigkeit des MDFs durch die Spachtelschicht schon neutralisiert hatte.

Das Ganze habe ich dann erstmal 24h trocknen lassen und danach gründlich abgeklopft bzw. abgebürstet.

Jetzt kam der große Moment: Grundieren!

Ich war ziemlich gespannt, wie das kunterbunte Durcheinander aus Holz, Schaumpappe, Bierdeckeln, Wellpappe, Strohhalmen und Pappstreifen in einem homogenen Farbton ausehen würde.

Wie bereits angesprochen, bitte ich die Qualität der Bilder zu entschuldigen – bei richtigem Licht werde ich das nochmal ordentlich nachholen.

Nun gut, los geht’s:

Ich bin ziemlich zufrieden – als Nächstes geht es an die Details (wovor es mir ob der Größe und Anzahl schon graut).

Aufgerufen 97x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 15mm, Allgemein, Bastelreport, Bemalen, Hartschaum, Leimwasser, MDF, Sand, Spacedungeon, Spielplatte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.