Container für lau

Heute mal ein Beitrag zum Thema Müllverwertung:
Bei mir hatte sich ein kleiner Berg Rasterschaumstoffreste angehäuft, als ich eine Miniatureneinlage einsatzbereit machte. Die Dinger eignen sich gut als Schutzpuffer bei der Geländelagerung und -stapelung, doch dafür hatte ich bereits genug die Schaumstoffklötze im Einsatz – also einfach in den Müll damit.

Doch dann fiel mir eine bessere Verwendung ein, ich brauchte nur noch Klebstoff, eine Schere und etwas Wellpappe:

Das kleben erwies sich als etwas umständlich, da an der glatten Schaumstoffoberfläche auch noch Minuten später die festgeklebte Pappe herunterschmierte, wenn ich nach der üblichen Trocknungswarterei schon eine Drehung weiter neu verklebte, aber bereits jetzt sah das Projekt schon sehr vielversprechend aus.

Nachdem dann irgendwann doch alles getrocknet war, musste ich nochmals zum Klebstoff greifen, da hier und da sich einzelne Ecken der Pappe geölbt hatten.

Schließlich war es aber soweit und ich konnte losgrundieren (wobei der Schaumstoff zwar die Farbe gut annahm, aber durch seine Struktur und Beschaffenheit von der Bemalung her mehr Geduld und Sorgfalt benötigte, als ein fester Untergrund).

Ich hatte insgesamt 10 Blöcke in Arbeit, die ich nun paarweise in den Farben Blau, Rot, Geld, Grün und Orange bemalte. Dann gab es noch ein paar verschiedene Rosttöne drauf und eine letzte Trockenbürstung in Silber – und fertig waren die zehnFrachtcontainer, für so gut wie lau:

Aufgerufen 360x, heute 1x
Dieser Beitrag wurde unter 15mm, Allgemein, Bastelreport, Bemalen, Container, DIY, Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.